Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

27. Oktober 2011

240 neue Fahrradständer am Hauptbahnhof

Radparken am Hauptbahnhof

Radparken am Hauptbahnhof

Details und Download

Radparken am Hauptbahnhof (2)

Radparken am Hauptbahnhof (2)

Details und Download

 

Stadt will dem ungeordneten Parken am Eingang des Hauptbahnhofs entgegenwirken

Auf der Nordseite des Hauptbahnhofs hat die Stadt weitere 240 Fahrradständer aufgestellt. Damit will sie dem ungeordneten Abstellen von Fahrrädern vor allem direkt am Eingang des Hauptbahnhofs entgegenwirken. Hier ärgern sich viele Fußgängerinnen und Fußgänger, die in und aus dem Bahnhof strömen, wenn ihre Wege von kreuz und quer stehenden Fahrrädern eingeengt werden. Um die Zahl der sicheren Radparkplätze zu erhöhen, hat die Stadt in der Bahnhofstraße die letzten Felgenkiller abmontiert und durch neue Fahrradständer ersetzt. Auch in umliegenden Straßen - etwa in der Victor-Gollancz-Straße - und am Bahnhofplatz wurden neue Ständer aufgestellt.

Auch auf der Südseite des Hauptbahnhofs werden mehr Fahrradständer benötigt als heute vorhanden sind. Hier wird das Konzept derzeit überarbeitet und im nächsten Frühjahr umgesetzt. Eine wettergeschützte Alternative gibt es schon heute: In der Fahrradstation im Osttunnel des Hauptbahnhof (Poststraße) sind noch Plätze frei. Insbesondere für Radler mit einem höherwertigen Rad und Pendler ist dies ein sicheres sowie nahe am Bahnsteig gelegenes Angebot. Das Parken funktioniert wie in einem Pkw-Parkhaus: Einfach beim Zugang ein Ticket ziehen. Für diejenigen, die ihr Rad dort regelmäßig parken, lohnt der Kauf einer Monats-, Jahres- oder Semesterkarte beim Parkwächter im Haupttunnel des Bahnhofs.