Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

18. Oktober 2017

Sperrung der Ottostraße bedingt Einengung auf der B3

 

Seit Anfang letzter Woche ist die Ottostraße zwischen Dieselstraße und Autobahnbrücke, im weiteren Verlauf zwischen Maybachstraße und Amt für Abfallwirtschaft zur Instandsetzung in Teilabschnitten gesperrt. Der Verkehr hat sich über die ausgeschilderte Umleitung eingespielt. Allerdings sorgt bei Ortskundigen eine Einengung auf der B3 für Irritationen, die scheinbar ohne jegliche Bauaktivitäten einhergeht. Tatsächlich steht sie jedoch in direktem Zusammenhang mit der bis voraussichtlich 22. Dezember notwendigen Sperrung der Ottostraße. Um die deutlich erhöhte Verkehrsmenge auf der Fiduciastraße abwickeln zu können, ist ein freies Ausfahren ohne Lichtsignal erforderlich, informiert hierzu das städtische Baustellenmanagement.  

Verkehrszahlen und mögliche Verlagerungen werden im Vorfeld einer Baustellenumsetzung ermittelt und gewertet. Die Verkehrsführung auf der Fiduciastraße ohne Ampel führt dazu, dass sich während der Bauphase für mehrere Verkehrsteilnehmer die Situation verändert. So können etwa Fußgänger und Radfahrer von Westen kommend den Überweg nicht nutzen, Umleitungen sind eingerichtet. Die nur in den Verkehrsspitzen für die B3 erforderliche Zweistreifigkeit im Kreuzungsbereich muss reduziert bleiben, damit verschlechtert sich dort der Gesamtabfluss zugunsten der Umleitungsstrecke für die Ottostraße. Die eingerichtete Fahrstreifensperrung nutzt die Stadt zur Instandsetzung dortiger Fahrbahnschäden.