Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

14. November 2011

Stadtentwicklungskonzept Karlsruhe 2020: Bürger können im Internet mitmachen

 

Nächstes Zukunftsforum beschäftigt sich mit Freizeit, Stadtgrün und Umwelt

Im Internet haben Bürgerinnen und Bürger ab dem heutigen Montag, 14. November, die Möglichkeit, im Rahmen des "Integrierten Stadtentwicklungskonzepts Karlsruhe 2020" ihre Ideen, Anregungen und Kritik zur weiteren Entwicklung der Fächerstadt einbringen. Auf der städtischen Seite www.karlsruhe.de (über die Rubrik "Karlsruhe in Aktion") können sich Bürgerinnen und Bürger in den nächsten drei Wochen per Kommentarfunktion zu den Themen "Soziales", "Bildung" und "Kultur" einbringen. Mit diesem Themenkomplex hatte sich das zweite von insgesamt sechs Zukunftsforen beschäftigt.

Das nächste öffentliche Forum findet dann am Donnerstag, 24. November, um 18 Uhr im Saal "Baden" der Industrie- und Handelskammer (Lammstraße 13 bis 17) statt und beschäftigt sich mit den Handlungsfeldern "Sport, Freizeit und Gesundheit", "Umwelt, Klimaschutz und Stadtgrün" sowie "Stadt am Rhein". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können nach den einleitenden Vorträgen in Arbeitsgruppen diese Themen vertiefend diskutieren. Interessierte werden gebeten, sich unter www.karlsruhe.de (Startseite rechts unten: "Karlsruhe in Aktion", dann weiter zu "Karlsruhe 2020") online oder per Telefon beim Amt für Stadtentwicklung unter 0721/133-1861 anzumelden.

Die Vorträge und Ergebnisprotokolle dieses Forums und der weiteren Veranstaltungen werden im Laufe des Bürgerbeteiligungsprozesses ebenfalls auf www.karlsruhe.de eingestellt. Die Stadtverwaltung veröffentlicht die Ideen und Anregungen dann im Frühjahr 2012 auf ihrer Homepage und prüft, inwieweit diese Vorschläge auch umgesetzt werden können. Das integrierte Stadtentwicklungskonzept knüpft an den "Karlsruher Masterplan 2015" an, dessen Projekte gerade realisiert werden.