Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

28. September 2012

Hanna Meyer-Moses wird 85 Jahre alt

Herzliche Glückwünsche aus dem Karlsruher Rathaus

Die ehemalige Karlsruher Mitbürgerin und jüdische Zeitzeugin Hanna Meyer-Moses feiert am Sonntag, 30. September, in ihrer Schweizer Wahlheimat ihren 85. Geburtstag. Dazu erreichen sie auch herzliche Glückwünsche aus dem Karlsruher Rathaus. OB Heinz Fenrich gratuliert ihr im Namen der Stadt und des Gemeinderates wie auch persönlich.

"Mit 85 Jahren noch so viel Esprit und Lebensfreude zu haben", schreibt das Stadtoberhaupt, "ist ein besonderes Glück, über das Sie sich mit Recht freuen dürfen." Fenrich weiß es sehr zu schätzen, dass Hanna Meyer-Moses trotz schmerzlicher Erinnerungen immer wieder "in unsere Stadt" zurückgekommen sei, um an Gedenkveranstaltungen teilzunehmen und als Zeitzeugin für Gespräche in Schulen und anderen Einrichtungen zur Verfügung zu stehen.

Über Meyer-Moses' Besuche hat sich Fenrich immer gefreut und bedauert es sehr, dass sie und ihr Mann wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr so oft nach Karlsruhe kommen können. Für die Zukunft wünscht der OB der Jubilarin alles Gute, vor allem "die Erhaltung ihrer Gesundheit und Vitalität".

Hanna Meyer-Moses wurde 1927 in Karlsruhe geboren und 1940 zusammen mit ihrer jüdischen Familie nach Gurs in Frankreich deportiert. Ab 1941 war sie in einem staatlichen Kinderheim, bis ihr schließlich 1943 die Flucht in die Schweiz gelang. Ihre Mutter wurde in Auschwitz ermordet.