Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

8. August 2011

Historische Bilder für das Stadtarchiv Nancy

Ehemaliger Amtsleiter Rudolf Schott schenkt Fotos aus dem Nachlass seines Vaters

Der ehemalige Leiter des Stadtplanungsamtes, Rudolf Schott, hat dem Stadtarchiv Nancy 43 Fotografien und Negative aus den Beständen seines Vaters übergeben. Schott hat sie in dessen Nachlass gefunden. Der Vater, der ebenfalls Rudolf Schott hieß, war im Winter 1942 als Besatzungssoldat in der späteren Karlsruher Partnerstadt Nancy. Wie sein Sohn Architekt, hat er sich für die Bebauung der Innenstadt interessiert. Er hat unter anderem Aufnahmen von der "Port de la Craffe" von der Kirche St. Sebastien, von der "Place Carrière" und vom herzoglichen Palast gefertigt. Alle Schwarz-Weiß-Fotografien sind genau datiert und mit näheren Beschreibungen versehen. Auch in den Städten Bourges, Reims und Auxonne hat Rudolf Schott ähnliche Aufnahmen gefertigt, die nun sein Sohn den jeweiligen Stadtarchiven zur Verfügung gestellt hat.

Daniel Peter, Konservator und Direktor des Stadtarchivs in Nancy, hat sich sehr erfreut über die Schenkung gezeigt. Die Bilder stellten eine Rarität dar, weil Fotografien eher aus der Zeit nach dem Krieg und der Zerstörung durch Bombenangriffe vorhanden seien. Sie stellten Zeugnisse einer Epoche aus einer nicht nur mit dem Kameraobjektiv "eingefrorenen" Stadt dar. Das Stadtarchiv Nancy hat die Sammlung in seinen Bestand privater Schenkungen aufgenommen.