Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. Januar 2018

Orkantief sorgt für Behinderungen in Karlsruher Wäldern

Forstamt: Waldgebiete meiden / Umgestürzte Bäume blockieren Wege

Sturmtief „Burglind“ ist heute Vormittag über die Karlsruher Wälder hinweggezogen. Zwar haben die heftigen Orkanböen keine flächigen Schäden verursacht, trotzdem blockieren vereinzelt umgestürzte Bäume, unzählige Äste und Teile von Baumkronen die Waldwege. Das städtische Forstamt bittet Bürgerinnen und Bürger deshalb, die Waldgebiete zu meiden, der Wind frische immer wieder auf und die waldtypischen Gefahren bestünden weiter. Insbesondere bei Nacht könnten die Hinterlassenschaften des Sturms Radfahrerinnen und Radfahrern zum Verhängnis werden und Stürze verursachen.

Generell sollten Wälder bei amtlichen Unwetterwarnungen gemieden werden, informiert das Forstamt weiter. Auch morgen sei heftiger Regen vorhergesagt, so dass in dem aufgeweichten Boden immer noch Bäume umfallen könnten. In den kommenden Tagen würden die Waldwege kontrolliert und nach und nach freigeräumt.