Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

24. März 2020

Psychosoziales Beratungstelefon 0721/133-1313 gestartet

 

Erreichbarkeit des Angebots an die der Bürger-Hotline 133-3333 gekoppelt

Die Corona-Krise trifft jede und jeden Einzelnen, und eine Krise wie diese kann unter anderem Stress, Verwirrung, Angst, Wut und Trauer auslösen. Mit diesen Gefühlen umzugehen und sie gut zu bewältigen, ist eine große Herausforderung. Umso mehr, wenn sie zu anderen belastenden Faktoren hinzukommt. Hilfe leisten und den Betroffenen zur Seite stehen soll das psychosoziale Beratungstelefon (0721/133-1313) als weiteres städtisches Angebot. Es richtet sich an alle Menschen, die im Umgang mit ihren Gefühlen und den psychischen Belastungen dieser Lage, beispielsweise auch aus der sozialen Isolation und der Begrenzung auf das eigene Zuhause heraus, Unterstützung und das Gespräch mit einer Beraterin / einem Berater wünschen.

Die bereits aktive Telefonnummer -1313 ist dafür mit psychosozialen Fachkräften aus Stadt und Landkreis besetzt und analog zur telefonischen Corona-Hotline von Stadt und Kreis (0721/133-3333) geschaltet. Bislang ist die 133-3333 rund um alle Fragen zum Corona-Virus unter der Woche von 8 bis 18 Uhr erreichbar, bei tendenziell etwas sinkender Nachfrage ab kommendem Donnerstag, 26. März, von 9 bis 16 Uhr. Die 133-1313 passt sich diesen Zeiten an.