Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

23. Juli 2012

Schulhöfe in Sommerferien offen

 

Stadt bietet zusätzliche Spielmöglichkeiten für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren

Auch in diesem Jahr bleiben in Karlsruhe während der Sommerferien zahlreiche Schulhöfe als Spiel- und Bewegungsflächen geöffnet. Dort können Jungen und Mädchen bis zu 14 Jahren, die in den Ferien zuhause bleiben, montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr nach Herzenslust spielen. Sämtliche Schulhöfe kann das Schul- und Sportamt dazu allerdings nicht anbieten, denn in den Ferien stehen auch Sanierungen in Schulen und auf deren Gelände auf dem Programm.

Geöffnet bis 7. September sind die Höfe von Anne-Frank-Schule in (Oberreut), Bergwaldschule (Bergwald), Grundschule Bulach, Grundschule Knielingen, Schule am Weinweg (Rintheim), Kant-Gymnasium und Ludwig-Erhard-Schule (Innenstadt), Leopoldschule (Innenstadt-West), Nebeniusschule (Südstadt), Schillerschule (Oststadt), Weinbrennerschule (Weststadt), Humboldt-Gymnasium sowie Rennbuckelschule (Nordweststadt), Markgrafen-Gymnasium und Schule am Turmberg (Durlach), Otto-Hahn-Gymnasium (Waldstadt) und Riedschule (Rüppurr).

Aufsichtspersonen stellt die Stadt für die offenen Höfe keine und übernimmt auch keine Haftung bei Schäden oder Unfällen. Für angerichtete Schäden müssen die Nutzer und die für sie "Aufsichtspflichtigen" aufkommen. Die Hausmeister sind berechtigt, bei Verstößen gegen die Ordnung einzuschreiten.