Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

16. März 2012

Befristete Arbeitsverträge, Elternunterhalt oder Gemeinschaftsschule

 

Neue Seminarangebote der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie

"Vorsprung durch Wissen" verspricht die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden in Karlsruhe und bietet für Wissenshungrige Mitte April neun Veranstaltungen an.

Der "Frau  als Führungskraft" widmet sich ein zweitägiges Seminar am 18. und 19. April. Erarbeitet werden unter anderem folgende Themen: Welche Anforderungen und Erwartungen haben die Mitarbeiter an eine (weibliche) Führungskraft? Wann ist es sinnvoll und notwendig, Abstand zu wahren? Und: Vertrauen Ihnen Ihre Mitarbeiter?

Am 19. April stehen zwei Seminare auf der VWA-Agenda: Um die "Zulässigkeit von Vergnügungsstätten" geht es in der gleichnamigen Veranstaltung aus dem Bereich Bauen und Planen, die sich insbesondere an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Baurechts-, Bauverwaltungs- und Liegenschaftsämtern wendet. "Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge" in eine Veranstaltung überschrieben, die sich mit aktuellen Fragen und Entwicklungen zu der Befristung von Arbeitsverhältnissen und dem Rechtsanspruch auf Teilzeit befasst.

Am 20. April können Ärzte, Medizincontroller oder Dokumentare die rechtlichen und methodischen Grundlagen und den Ablauf der Einzelfall-Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) kennen lernen. In dem Seminar "Management von MDK-Anfragen und MDK-Gutachten" werden unter anderem neue Regelungen und aktuelle Gerichtsurteile vorgestellt.

Ebenfalls am 20. April steht das Thema "Einführung der Gemeinschaftsschule" auf der Agenda der VWA. Das gleichnamige Seminar richtet sich an Sachbearbeiter und -bearbeiterinnen sowie Leitungskräfte von Schulträgern und informiert über den Verantwortungsbereich der Schule, Antragsverfahren oder bauliche Auswirkungen für die Kommune.

Am 23. April schließlich bietet die VWA vier Veranstaltungen an: Einen Überblick über die zum Teil neu gefassten Regelungen in den Sozialhilferichtlinien gibt das Seminar "Heranziehung Unterhaltspflichtiger beim Elternunterhalt (SGB XII)". Dabei werden Berechnungsgrundsätze durch Fallbeispiele transparent gemacht.

"Wege zur ganzheitlichen Führungspersönlichkeit I" aufzeigen will das gleichnamige Seminar, das sich an Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte oder Teams richtet und eine Einführung in das so genannte Enneagramm bietet. Mit den neun Selbstidealen des Enneagramms können Teilnehmende lernen, sich selbst und andere besser zu verstehen.

Wie sich durch richtige Organisation und professionellen Arbeitsstil auch mit einem großen Mailaufkommen fertig werden lässt, können Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars "Die E-Mail-Flut beherrschen" lernen. Ziel der Veranstaltung ist es Medienkompetenz zu gewinnen und typische Verhaltensweisen zu erkennen, die im Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln zu unnötigen Stresssituationen führen.

Teilnehmende des Seminars "Personalaktenführung im öffentlichen Dienst" lernen, die geltenden Vorschriften des Personalaktenrechts in ihrer Bedeutung für die behördliche Praxis kritisch zu bewerten und erfahren auch etwas über die Konsequenzen für behördliche Tätigkeiten sowie vorhandene EDV-Verfahren. Zielgruppe sind Beschäftigte aller Verwaltungsbehörden, die mit personenbezogenen Daten der Beschäftigten arbeiten.

Schriftliche Anmeldungen sind bei der VWA, Studienhaus, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe (Fax: 0721/98 55 0-19), möglich. Auskünfte erteilt das Organisationsteam unter der Telefonnummer 0721/98 55 0-16 oder -17. Per E-Mail ist die Akademie unter gabriele.reuter@vwa-baden.de sowie unter edith.schucker@vwa-baden.de zu erreichen, die Internetadresse lautet www.vwa-baden.de.