Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

22. März 2012

Von Bürgerbeteiligung bis Projektmanagement

 

Seminare und Qualifikationsreihe der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie

Zahlreiche Seminare und eine Qualifikationsreihe bietet die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden (VWA) in Karlsruhe von Mitte bis Ende April an.

So können Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars "Web 2.0, Facebook, Twitter, iphone, Google+, Xing, Blog..." soziale Netzwerke und Dienste kennen lernen. Die Veranstaltung am 19. April und 11. Oktober richtet sich an Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie Administratorinnen und Administratoren in kommunalen Verwaltungen, aber auch an Verbände, Kirchen oder Gesundheitseinrichtungen und ist auf Wunsch auch als Inhouse-Seminar buchbar.

"Was bei der Einstellung von Beschäftigten (TVöD) zu beachten ist", erfahren geübte Praktiker und Praktikerinnen sowie Neueinsteiger und Neueinsteigerinnen von Personal- oder Organisationsämtern in dem gleichnamigen Seminar, das am 24. April stattfindet. Ziel der Veranstaltung ist es, Problemstellungen aus dem TVöD gemeinsam zu besprechen und Lösungsalternativen aufzuzeigen. Es geht unter anderem um Grundsatzbeschluss, Arbeitsvertrag, Entgeltfindung und Berechnung der Beschäftigungszeit.

Die "Grundlagensicherung nach dem neuen SGB XII" im Alter und bei Erwerbsminderung steht im Mittelpunkt eines Grundlagenseminars, das die VWA ebenfalls am 24. April anbietet. Besprochen werden sollen die rechtlichen Grundlagen für die Bewilligung von Grundsicherungsleistungen, außerdem gibt es Gelegenheit Erfahrungen und Fragen aus der Praxis einzubringen.

Eine Qualifikationsreihe zum "Kommunalen Kulturreferenten" bzw. zur "Kommunalen Kulturreferentin" findet bei der VWA vom 24. April 2012 bis 6. Juni 2013 statt. Zielgruppe sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Städten und Gemeinden ohne kulturspezifische Ausbildung, in deren Tätigkeitsfeld die Kulturarbeit liegt. Zu den Pflichtmodulen dieser Reihe zählen unter anderem folgende Themen "Veranstaltungen und Kulturprojekte mit Profil", "Rechtliche Fragen für Veranstalter", "Wer fördert was? - Grundlagen der Kulturfinanzierung" und "Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen innerhalb von zwei Kalenderjahren mindestens sechs von acht Modulen belegen.

Korrespondenz knapp, übersichtlich, ansprechend und verständlich zu gestalten können Chefsekretärinnen und Sachbearbeiterinnen sowie Sachbearbeiter im Seminar "Perfekte Chefentlastung 4" lernen. Die zweitägige Veranstaltung findet am 24. und 25. April statt. Auf dem Programm stehen Fragen wie "Fühlt sich der Briefempfänger ernst genommen?", "Wie können Sie unangenehme Nachrichten positiv verpacken?" oder "Kommen Sie in Ihren Briefen schnell auf den Punkt?".

An Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung, Stadterneuerung, Stadtumbau und Stadtplanung vor allem von kleinen und mittelgroßen Kommunen, Planungsbüros oder Wohnungsunternehmen richtet das Seminar "Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung - Methoden und Praxis", das die VWA am 25. April anbietet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen konkrete und vertiefende Handlungshilfen zur Umsetzung von Bürgerbeteiligungsprozessen erhalten.

Besonderheiten und die neuesten Möglichkeiten mit den entsprechenden Anträgen sowie das so genannte Pfändungsschutzkonto stehen im Mittelpunkt des Seminars "Die Vollstreckung in Geldforderungen und andere Vermögensrechte", das ebenfalls am 25. April stattfindet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vollstreckungsbehörden und anderen Behörden, die mit der Geltendmachung von Forderungen befasst sind, können hier lernen, schneller und erfolgreicher ausstehende Forderungen einzuziehen, wenn sie in Forderungen vollstrecken können, die Schuldner gegenüber Dritten haben.

Um das "geheime" Rezept aus Führen, Moderieren und Organisieren geht es im Seminar "Erfolgreiches Projektmanagement", das am 25. und 26. April sowie am 7. und 8. November angeboten wird. Führungskräfte können hier unter anderem lernen, die "richtige" Projektorganisation zu finden, Erfolgskriterien zu identifizieren und umzusetzen sowie im Team Synergien zu erzeugen. Angewandt wird ein Methodenmix aus Vorträgen, Gruppenarbeit, Diskussionen und Übungen.

Schriftliche Anmeldungen sind bei der VWA, Studienhaus, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe (Fax: 0721/98 55 0-19), möglich. Auskünfte erteilt das Organisationsteam unter der Telefonnummer 0721/98 55 0-16 oder -17. Per E-Mail ist die Akademie unter gabriele.reuter@vwa-baden.de sowie unter edith.schucker@vwa-baden.de zu erreichen, die Internetadresse lautet www.vwa-baden.de.