Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

10. April 2019

Was sich über die Osterfeiertage alles ändert

Verschiebungen bei Müllabfuhr und Wochenmärkten / Bäder und Museen laden zum Besuch

Ostern beschert traditionell bunte Eier und ganz sicher Feiertage. Und die wiederum sorgen dafür, dass manche Einrichtungen zu anderen Zeiten als gewohnt oder erst wieder in der darauf folgenden Woche zur Verfügung stehen.

Karlsruhes Rathäuser (Marktplatz und West) sind von Gründonnerstag, 18. April, ab 12 Uhr bis einschließlich Ostermontag, 22. April, geschlossen. Bis 12.30 Uhr Service bieten an Gründonnerstag die Bürgerbüros K 8 (Kaiserallee) und Ost, bis 12 Uhr stehen Durlachs Bürgerbüro sowie die Ortsverwaltungen Neureut und Grötzingen zur Verfügung. Gleiches gilt für Wettersbach, dessen Kindertagesstätte und der dortige Bauhof schließen ebenfalls um 12 Uhr. Etwas früher sind die Ortsverwaltungen in Hohenwettersbach, Stupferich und Wolfartsweier unbesetzt, hier sind Erledigungen nur bis Mittwoch möglich.

Die Müllabfuhr ist an Karfreitag und Ostermontag nicht im Einsatz. Somit kann es in den Wochen vor und nach Ostern zu Verschiebungen bei den Abholzeiten kommen. In Neureut werden Bio-, Restmüll-, Wertstoff- und Papiertonnen schon am Donnerstag statt an Karfreitag geleert. Die Leerung der für Montag vorgesehenen Behältnisse (außer Papier) erfolgt erst am Dienstag, 23. April. In Wolfartsweier hingegen läuft alles regulär.

Eine aktuelle Übersicht aller Leerungstermine findet sich online auf karlsruhe.de/abfall oder kann unter der Behördenrufnummer 115 erfragt werden. Aus betrieblichen Gründen bleiben an Karsamstag, 20. April, Wertstoff- und Schadstoffannahmestellen zu, auch die mobile Schadstoffsammlung ist nicht auf Tour. Nicht vor verschlossenen Türen stehen Bürgerinnen und Bürger bei den Kompostierungsanlagen Grötzingen (Herdweg) und Knielingen (An der Wässerung), sie haben von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Um sich rechtzeitig vor den Feiertagen mit frischem Obst und Gemüse eindecken zu können, werden die Wochenmärkte in den Stadtteilen Mühlburg, Neureut, Oberreut, Waldstadt sowie am südstädtischen Werderplatz von Karfreitag auf Gründonnerstag, 18. April, vorverlegt. Der Markt am Gottesauer Platz rutscht um einen Tag nach hinten auf Karsamstag, 21. April.

Wer nach dem üppigen Festtagsmahl Bewegung braucht, kann die Bäder ansteuern: Das Europabad hat Karfreitag und Ostermontag von 10 bis 23 Uhr, Ostersonntag bis 21 Uhr offen. Die Therme Vierordtbad lädt Karfreitag und Ostermontag von 10 bis 23 Uhr, Ostersonntag bis 20 Uhr zum Entspannen ein. Durchweg steht auch das Sonnenbad als Freibad an den Feiertagen von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung. Das Fächerbad kann Karfreitag und Ostermontag von 9 bis 22 Uhr, Ostersonntag bis 20 Uhr besucht werden. An Karfreitag hat das Weiherhofbad von 9 bis 17 Uhr, das Adolf-Ehrmann-Bad von 9 bis 18 Uhr offen. Über Ostern geschlossen bleibt das Hallenbad Grötzingen.

Kulturfreunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais und Durlachs Pfinzgaumuseum in der Karlsburg haben regulär offen. Die Städtische Galerie bietet an Karfreitag bei freiem Eintritt von 14 bis 18 Uhr, Karsamstag und Ostern von 11 bis 18 Uhr Gelegenheit, die aktuelle Paris-Schau anzusehen während das Stadtarchiv ab Gründonnerstag, 13 Uhr, über Ostern pausiert.

Die Bibliotheken sind am Donnerstag samt Ausleihe noch normal besuchbar, Karsamstag und während der Feiertage bleiben Stadt-, Kinder- und Jugendbibliothek sowie Amerikanische Bibliothek geschlossen. Gleiches gilt somit für die Erinnerungsstätte Ständehaus.