Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

1. März 2017

Hightech-Branchen im Fokus

Indische Managementstudenten und Jungunternehmer zu Besuch in Karlsruhe

Indische Managementstudenten und Jungunternehmer zu Besuch in Karlsruhe

Details und Download

 

Managementstudenten der Hochschule NMIMS in Mumbai und Jungunternehmer besuchten Karlsruhe

Unternehmen in Karlsruhe und der TechnologieRegion waren Ziel einer Besuchergruppe aus Indien. OB Dr. Frank Mentrup empfing die Managementstudenten und Jungunternehmer.

Der Wirtschaftsstandort Karlsruhe hat besondere Stärken und stößt auch international auf Interesse auf den Gebieten Informationstechnologie, Automotive, Energie und Kreativwirtschaft. Besonders eng sind die Kontakte zum indischen Subkontinent, vor allem in den Bundesstaat Maharashtra mit seiner Hauptstadt Mumbai und der Stadt Pune, wo das "India Board Karlsruhe" ein Kontaktbüro unterhält.

Jetzt war eine größere Gruppe von Managementstudenten der Hochschule NMIMS in Mumbai und von indischen Jungunternehmern in Karlsruhe und der TechnologieRegion Karlsruhe, um Unternehmen der Hightech-Branchen zu besuchen. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup empfing die Gäste im Namen der Stadt Karlsruhe. "Dass die Management-Hochschule NMIMS bereits zum vierten Mal eine Delegation entsendet, um unsere TechnologieRegion Karlsruhe kennenzulernen, ehrt uns", freute sich das Stadtoberhaupt. Das sei auch ein Beleg dafür, dass die internationalen Aktivitäten der Stadt mit dem Schwerpunkt Indien gefragt seien und dort gut ankämen.

Zentraler Bestandteil der Karlsruher Erfolgsgeschichte bilden dabei Wissenschaft und Technologie. Der Hochschul- und Forschungsbereich ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Standort und trägt entscheidend dazu bei, dass Karlsruhe insbesondere auch bei jungen Leuten außerordentlich positiv besetzt ist. „Wichtig ist uns dabei, dass Wissenschaft und Wirtschaft eng miteinander kooperieren, um neue Ideen zu entwickeln und damit marktfähig zu bleiben“, so der Oberbürgermeister.

Indien ist immer wichtiger werdender Partner

Dies ist Teil des sogenannten „Kompetenzzentrums Indien“, das wirtschaftliche Kooperationen und Expansionen auf beiden Seiten fördert. Hier unterstützt auch das „India-Board Karlsruhe“, das die Indien-Aktivitäten der Karlsruher Institutionen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen bündelt und koordiniert. „Die Aufenthalte in Indien haben meine Einschätzung bestärkt, dass Indien ein wichtiger und mit Sicherheit immer wichtiger werdender Partner für uns ist“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup weiter: „Gerade im Bereich der Innovationsthemen rund um SmarterCities liegen große Potenziale für eine Zusammenarbeit.“

Themen, die auch für die künftigen indischen Unternehmer von großem Interesse sind – was aus den zahlreichen Nachfragen herauszuhören war. „Die ‚leaders of tomorrow‘ nehmen sehr viele Einblicke und Anregungen mit“, freute sich Seema Mahaja, Director vom Center of Entrepreneurship in Mumbai.

India Board Karlsruhe als Plattform

Dies passe gut zur Internationalisierungsstrategie, heißt es aus der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe. „Über das India Board unterstützen wir den Austausch zwischen in Indien und in Karlsruhe ansässigen Unternehmen und Organisationen. Gleichzeitig erleichtern wir so auch den Weg nach Karlsruhe“, erläutert Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung Karlsruhe. Von diesem Austausch will man auch künftig profitieren und so dem Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Karlsruhe weitere innovative Impulse verschaffen und Zukunftsthemen aktiv angehen, ebenfalls ein Schwerpunkt im Bereich der Wirtschaftsförderung.

Das India Board Karlsruhe bildet bereits seit zehn Jahren eine Plattform der Zusammenarbeit und des Austauschs. Die Karlsruher Aktivitäten sind zudem eingebettet in vielfältige Kooperationen. Auch in Karlsruhe wächst das deutsch-indische Netzwerk weiter. Erst kürzlich unterzeichnete die Sparkasse Karlsruhe sowie die Messe Karlsruhe einen Kooperationsvertrag mit dem India Board.