Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

27. Dezember 2021

Erfolgreiche Förderung der Stadtteilzentren Durlach und Mühlburg

Blick auf die Durlacher Altstadt

Blick auf die Durlacher Altstadt

Details und Download

 

Vielfältige Werbemaßnahmen rücken die beiden Einzelhandelsstandorte im Osten und Westen der Stadt in den Fokus

Kleinteilig strukturierte, vor allem inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte prägen die Zentren der beiden Stadtteile Durlach und Mühlburg. Der attraktive Angebotsmix von Fachgeschäften mit einem breiten Angebot sowie Geschäften des täglichen Bedarfs lockt dabei Kundinnen und Kunden über die Stadtteilgrenzen hinweg. Doch haben auch dort die Gewerbetreibenden mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen.

Deshalb hat die Stadt Karlsruhe bereits im Juni dieses Jahres kurzfristig das Projekt "Förderung der B-Zentren Durlach und Mühlburg durch Vermarktungsmaßnahmen" ins Leben gerufen. Neben der Erarbeitung einer wirkungsvollen Vermarktung für die beiden Zentren, war die weitere Vernetzung und Bildung lokaler Kooperationen Ziel des Projektes.

In beiden Stadtteilen haben sich unter Moderation des Beratungsunternehmens imakomm AKADEMIE GmbH lokale Akteure zu Projektgruppen zusammengetan und im Zeitraum von Juni bis Dezember 2021 wirkungsvolle Marketingmaßnahmen und -aktionen entwickelt und umgesetzt. "Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit den engagierten Akteurinnen und Akteuren in Durlach und Mühlburg ad-hoc individuelle  Vermarktungsmaßnahmen erfolgreich realisieren konnten", resümiert Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz.

Durlacher Geschäfte und Gastronomiebetriebe anschaulich präsentiert

In Durlach konnte über das Stadtamt mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries und den Ortschaftsrat, in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben sowie dem Online-Portal Durlacher.de mit dem digitalen Adventskalender, die Vielfalt der Durlacher Geschäfte und Gastronomiebetriebe anschaulich präsentiert werden.

Für Anfang nächsten Jahres ist zur Bewerbung der Durlacher Altstadt die Verteilung eines Einkaufs- und Erlebnisführers vorgesehen. Ein faltbarer Stadtplan in handlichem Format soll Besucherinnen und Besucher leiten und über die Markgrafenstadt informieren.

"Kaufhaus Mühlburg": Bündelung und Präsentations der Mühlburger Geschäftswelt

In Mühlburg konnte unter Beteiligung der Interessengemeinschaft "attraktives Mühlburg" e.V. sowie dem Bürgerverein Mühlburg 1898 e.V. und weiterer Akteure unter anderem das "Kaufhaus Mühlburg", eine gemeinsame Plattform für alle Gewerbetreibenden im Stadtteil, ins Leben gerufen und durch Flyer, Plakate sowie ein Video beworben werden. Das "Kaufhaus Mühlburg" ermöglicht die Bündelung und Präsentation der Mühlburger Geschäftswelt als ein "Kaufhaus unter freiem Himmel" und rückt dabei die Vorteile der schnellen Erreichbarkeit und Vielfalt in den Fokus. Zur beständigen Bewerbung sollen im nächsten Jahr bedruckte Werbeartikel in Umlauf gebracht werden.

Aktionen zu Weihnachten in beiden Stadtteilen

In beiden Stadtteilzentren haben sich die Akteure vor Ort außerdem für eine Weihnachtsbaumaktion entschieden. Mit roten Schleifen geschmückte Weihnachtsbäume sorgen für weihnachtliches Flair und laden zum adventlichen Bummeln in Durlach und Mühlburg ein. Zu einer angenehmen Atmosphäre beim Shopping in der dunklen Jahreszeit trägt in Durlach seit jeher die von DurlacherLeben e.V. organisierte und über Spenden finanzierte Weihnachtsbeleuchtung bei. Diese konnte nun im Rahmen des Projektes eine nötige Ertüchtigung erfahren, so dass auch zukünftig die mittelalterlichen Straßen Durlachs einladend beleuchtet sind.

Die Akteure in Mühlburg haben die Vorweihnachtszeit mit einer großen Nikolaus-Aktion auf der Rheinstraße bespielt. Am zweiten Adventswochenende verteilten Mitglieder der Interessengemeinschaft, des Bürgervereins sowie des Motorradclubs "OMEN Karlsruhe City" über 400 Nikolaustüten an glückliche Passantinnen und Passanten.