Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

11. Juli 2017

Großes Interesse für innovative Produkte

Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung auf der Energie-Effizienz-Messe 2017

Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung auf der Energie-Effizienz-Messe 2017

Details und Download

 

Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung auf der CEB Energie-Effizienz-Messe

Rund 100 Aussteller, 300 Konferenzteilnehmer und 1.200 Fachbesucher kamen am 28. und 29. Juni zur 10. Energie-Effizienz-Messe CEB in die Messe Karlsruhe. Das Kompetenznetzwerk EnergieForum Karlsruhe unterstützte als Goldsponsor die Veranstaltung und organisierte den Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Karlsruhe.

Auf dem größten Gemeinschaftsstand der Messe zeigten 20 Mitglieder des Netzwerks innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. "Wir haben unser Ziel, den Austausch von neuem Wissen und langjährigem Expertenwissen, voll erreicht", freute sich Andrea Bühler, Technologietransfer-Managerin der Stadt Karlsruhe über neu entstandene Projektpartnerschaften. „Das rege Interesse hat unser Konzept voll bestätigt. Für nächstes Jahr liegen uns bereits zahlreiche Anfragen vor", so Bühler weiter.

Die gezeigten Innovationen im Zukunftssektor Energie zogen zahlreiche Messebesucher an. So präsentierte die Hochschule Karlsruhe gemeinsam mit der Firma e-volo GmbH das erste Modell des Volocopters, der ab Herbst 2017 in Dubai als weltweit erstes autonomes Lufttaxi in den Testbetrieb geht. Weitere Highlights waren ein Patent für die emissionsfreie Quartiersversorgung, der von den Stadtwerken Karlsruhe betriebene Ausbau eines innovativen Datennetzwerks LoWaRan, ein smartes System für Grundwasser-Monitoring sowie der prämierte „Bayerische Frühstücksbereiter Green Line“ der Hochschule Karlsruhe mit innovativer energiesparender Kopplung von Kühl- und Wärmeenergie.

Das am Messestand gezeigte Know-how überzeugte nationale wie internationale Besucher: So konnte eine chinesische Delegation, die auf der Suche nach innovativen Technologien für den Flughafenbau war, hier Kontakte knüpfen. Aufgrund der positiven Resonanz können sich die Teilnehmer des Gemeinschaftsstandes für das kommende Jahr einen noch größeren Messeauftritt vorstellen.