Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. März 2020

"KreativStart 2020" am 26. und 27. März im Tollhaus

 

Kongress für kreative Unternehmen

Bereits zum achten Mal findet am 26. und 27. März im Kulturzentrum Tollhaus in Karlsruhe der Kongress "KreativStart" für Existenzgründung und Unternehmensentwicklung in der Kultur- und Kreativwirtschaft statt. Mit seiner gezielten Ausrichtung auf den Kreativbereich ist der Kongress einzigartig in Süddeutschland.

Auch in diesem Jahr präsentiert das K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro mit zahlreichen Partnern ein spannendes Programm mit Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet zu Unternehmenskonzepten, die nicht nur erfolgreich, sondern auch sozial und nachhaltig sind. Selbstgemachte Wunder und deren Vermarktung, künstliche und künstlerische Intelligenz, kreative Gründerinnen, neue Arbeitswelten und all das, was wichtig ist, um mit den eigenen Geschäftsideen auf dem Markt erfolgreich durchzustarten.

Den Kongress eröffnen Staatssekretärin Katrin Schütz, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Danach stehen Vitra-Trendscout Raphael Gielgen zum Thema "The next economy ecosystem – Wie die vor uns liegende Ökonomie die Architektur der Arbeit verändern wird", die Gründerin Sina Trinkwalder mit dem Vortrag "Wunder muss man Selbermachen" sowie Carsten Waldeck, Mitgründer der SHIFT GmbH, auf dem Programm. Nach Vorträgen zu Themen wie "Preisverhandlungen", "Künstliche und Künstlerische Intelligenz" und "Mut", können die Teilnehmer in vier verschiedenen Sessions tiefer und praxisnah in Themen wie "Innenstadt neu erfinden – wie kann die östliche Kaiserstraße ein Quartier für Kreative und Gründerinnen und Gründer werden?" oder "Frauengründungen in der Kultur- und Kreativwirtschaft" einsteigen. Ab 19.30 Uhr stellen bei der öffentlichen Veranstaltung "7x7" sieben Karlsruher Kreative in sieben Minuten sich und ihr Unternehmen vor. Am zweiten Kongresstag finden Workshops zu unterschiedlichen Fachthemen statt.

"KreativStart 2020" richtet sich nicht nur an Gründerinnen und Gründer, an StartUps und an Unternehmerinnen und Unternehmer, sondern auch an alle Interessierten aus Medien, Kultur, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Für die Teilnahme fällt eine Verpflegungspauschale in Höhe von 25 Euro pro Tag an. Anmelden kann man sich unter www.k3-karlsruhe.de/kreativstart-2020

Die Veranstaltung des K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüros der Stadt Karlsruhe wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützt. Als Kooperationspartner konnte wie in den Vorjahren die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg gewonnen werden.