Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

22. Juli 2020

Virtuelle Gründertage der Gründerallianz Karlsruhe

 

Dreitägiges Programm mit Einblicken in erfolgreiche Unternehmen

Die Gründerallianz Karlsruhe organisiert vom 27. bis 29. Juli erstmalig die "Virtuellen Gründertage" für Gründerinnen und Gründer sowie junge Unternehmen. Ziel ist es, Informationen, praktische Hilfen aber auch Erfahrungsberichte gestandener Unternehmerinnen und Unternehmer zu bieten. Mit der Veranstaltung möchte die Gründerallianz Karlsruhe, das Netzwerk der Akteure im Bereich Gründungsförderung aus Karlsruhe und der Region, Gründerinnen und Gründer insbesondere in der aktuellen Corona-Pandemie unterstützen. Eine Teilnahme ist ohne vorherige Registrierung kostenfrei möglich. An den drei Tagen erwartet Gründungsinteressierte ein breitgefächertes Programm mit viel Know-how und Einblicke in die Rolle als künftige Unternehmer, mit Keynotes und Vorträgen zu den Themen "Krise als Möglichkeit", "Kickstart Business" und "10 Fehler mit denen jedes Start-up an die Wand fährt". Weitere Infos unter www.gruenderallianz.de.

Podiumsdiskussion zum Thema Gründen und Wachsen

Los geht es am Montag, 27. Juli, um 9 Uhr mit einer Live-Übertragung aus der IHK Karlsruhe. Es begrüßen Katrin Schütz, Staatssekretärin des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg, und Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz. Weiter geht es mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion zum Thema Gründen und Wachsen mit Daniela Bechtold-Schwabe, Geschäftsführerin der b.i.g. gruppe management GmbH und Vizepräsidentin der IHK Karlsruhe, Dr. Gottfried Greschner, Vorstandsvorsitzender der init SE, sowie Philipp Engelkamp, Geschäftsführer der INERATEC GmbH und Gewinner des deutschen Gründerpreis 2018.

Am 28. und 29. Juli stehen dann jeweils ab 9 Uhr Themen wie Grundlagen der Gründung, Finanzierung, Markenbildung, Unternehmerwissen und das Erfolgspotential der Gründungsidee auf der Tagesordnung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dabei Zugang zu erfahrenen Ansprechpartnerinnen und -partnern rund um Gründungsberatung und -förderung in Karlsruhe und der Region.

Starkes Signal für Gründungs-Ökosystem in Karlsruhe

"Ich finde es ein starkes Signal für unser Gründungs-Ökosystem in Karlsruhe, dass erfolgreiche und erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer hier ihre Kenntnisse an Gründerinnen und Gründer weitergeben. Denn schlussendlich sind es diese Gründungswilligen, die mit ihren Visionen und Ideen neue Produkte und Dienstleistungen schaffen und so Innovationen vorantreiben“, betont Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz.

 

Partner der Virtuellen Gründertage sind neben dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, European Organisation for Sustainable Development, init SE, INIT GmbH, INERATEC GmbH, b.i.g. gruppe management GmbH, K³-Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro, Karlsruhe PAMINA Business Club, AXEL-Energie Accelerator, CyberForum e.V., Automotive. Engineering. Network. AEN, First Momentum, IHK Karlsruhe, Duale Hochschule Karlsruhe und Handwerkskammer Karlsruhe.