Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. September 2013

Die Läufer trotzten dem Regen

HART IM NEHMEN: Auch von dem regnerischen Wetter ließen sich die Aktiven des Volkslaufs der Stadtwerke nicht abschrecken. Foto: Knopf

HART IM NEHMEN: Auch von dem regnerischen Wetter ließen sich die Aktiven des Volkslaufs der Stadtwerke nicht abschrecken. Foto: Knopf

 

Trotz widriger Witterung Teilnehmerrekord beim 30. Volkslauf der Stadtwerke

Es goss in Strömen - doch das hielt die Läufer des traditionellen Volkslaufs der Stadtwerke kürzlich keineswegs ab. Bereits zum 30. Mal fand das Lauf-Event statt.

Und dieses Mal gab es sogar einen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Während in den vergangenen Jahren meist um die 750 Aktive am Start waren, meldeten sich dieses Mal rund 1 000 Sportbegeisterte bei dem 5- und 10-Kilometer-Lauf an. Zudem waren auch die Nordic Walker mit von der Partie.

"Das ist eine schöne Tradition in einer sehr familiären Atmosphäre?, sagte Erste Bürgermeisterin Margret Mergen, die den Startschuss auf dem Areal des Betriebsgeländes der Stadtwerke gab. Rund 160 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. "Ich freue mich, dass so viele bei diesem etablierten Laufereignis mit dabei sind. Sport fördert bekanntlich die Volksgesundheit, motiviert und sorgt für Kommunikation", betonte Dr. Karl Roth, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe.

Nach dem Lauf bei dem trüben Wetter gab es ein gemeinsames Vesper für die robusten Sportler. Der jüngste Läufer war neun, der Älteste 80 Jahre alt.

Schnellste Zieleinläufer über 10 km (männlich / weiblich): Christian Colling und Melina Tränkle. Über 5 km (männlich / weiblich): Markus Brendelberger und Lena Knirsch. Über 5 km Walking (männlich / weiblich): Marcus Morlock und Ute Seene. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe