Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. September 2013

Nostalgie im Spiel

NOSTALGIE: Bahnen von früher ? wie die aus dem Jahr 1930 ? waren Blickfang beim Tag der offenen Tür im VBK-Betriebshof. Foto: Knopf

NOSTALGIE: Bahnen von früher ? wie die aus dem Jahr 1930 ? waren Blickfang beim Tag der offenen Tür im VBK-Betriebshof. Foto: Knopf

 

Fest des VBK-Betriebshof lockte viele Familien an

Voll auf ihre Kosten kamen beim Tag der offenen Tür im VBK-Betriebshof Gerwigstraße so ziemlich alle: Familien mit Kindern wie ältere Semester, die sich für historische Straßenbahnen interessieren.

Den ganzen Tag über gab es geführte Rundgänge durch die Abstellhallen, die Wartungswerkstatt oder die zentrale Leitstelle. Ganz moderne Trams wie das neue Zweisystemfahrzeug ET 2010, das mit seinem futuristischen Design seit kurzem unterwegs ist, wurden ebenso bestaunt wie Bahnen aus früheren Zeiten. Der auffällige AVG-Wagen mit der gelb-grünen Pop-Lackierung, der von 1959 bis 2000 fuhr, oder die städtische Straßenbahn, die von 1930 bis 1969 im Linieneinsatz unterwegs war. Nach der Restaurierung fungiert das Bähnle, das einst in der Waggonfabrik Rastatt gebaut wurde, seit 1988 als Museumstriebwagen. An die Tram mit dem gelb-ockerbraunen Anstrich kann sich Heinz Schieler erinnern. "Da bin ich immer gerne mitgefahren. Wenn man sie anschaut, kommt ein wenig Nostalgie ins Spiel", meinte der 74-jährige Pensionär aus der Nordweststadt. Zu entdecken gab es vieles - vor allem für Familien mit Kindern, die aus dem Staunen nicht mehr herauskamen.     -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe