Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. September 2013

Vielfalt in Fächerstadt entdecken

BÜCHERTISCH: In der Stadtbibliothek eröffneten Bürgermeister Stapf und Ingeborg Pujiula vom Weltladen die diesjährige ?Faire Woche?.

BÜCHERTISCH: In der Stadtbibliothek eröffneten Bürgermeister Stapf und Ingeborg Pujiula vom Weltladen die diesjährige ?Faire Woche?.

 

"Faire Woche" dieses Mal mit Schwerpunkt "Textil"/ Ausstellung "Im Fadenkreuz"

Die Vielfalt fair gehandelter Produkte entdecken können Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der ?Fairen Woche?. Offiziell endet sie am 27. September, bietet jedoch auch im Oktober noch Veranstaltungen.

"Faire Woche" dieses Mal mit Schwerpunkt -Textil- / Ausstellung "Im Fadenkreuz"
Die Vielfalt fair gehandelter Produkte entdecken können Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der "Fairen Woche". Offiziell endet sie am 27. September, bietet jedoch auch im Oktober noch Veranstaltungen. Organisiert hat die Auflage für die Fächerstadt der städtische Umwelt- und Arbeitsschutz in Zusammenarbeit mit dem Weltladen. Auf dem Programm stehen Informationsveranstaltungen, Führungen, Filme, Ausstellungen und Probieraktionen. Schwerpunkt ist das Thema "Textil". Denn erst im April stürzte in Bangladesh eine Textilfabrik ein - über 1 000 Menschen starben. Anlässlich dieses schrecklichen Unglücks ist in Karlsruhe die Wanderausstellung "Im Fadenkreuz" Hintergründe der Bekleidungsindustrie? zu sehen: Bis 20. September in der KIT-Mensa, vom 24. bis 27. September im Jubez am Kronenplatz. Außerdem zeigt das Jubez am Dienstag, 24. September, um 20 Uhr den Dokumentarfilm ?China Blue? und der Weltladen in der Kronenstraße 21 veranstaltet am Dienstag, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr einen Themenabend ?Textil?. Das Programm der Fairen Woche finden Interessierte im Internet unter : www.karlsruhe.de.
Höhepunkt der Fairen Woche ist der bunte Markt, der am morgigen Samstag, 21. September, von 10 bis 14 Uhr auf dem Kirchplatz St. Stephan an der Erbprinzenstraße stattfindet. Hier stellen sich Initiativen und Gruppierungen vor, die sich für den fairen Handel und in der Eine-Welt-Arbeit engagieren. Bürgermeister Klaus Stapf begrüßt um 11 Uhr alle Aktiven der teilnehmenden Initiativen, Kirchenvertreter sowie Besucher. Im Anschluss spielen die Band des evangelischen Jugendwerkes und ein peruanischer Musiker. Außerdem erwarten die Besucher Mitmach- und Spielaktionen wie eine Schoko-Pralinen-Manufaktur für Kinder sowie ein faires Freiluftcafé. Auch die Wanderausstellung ?Im Fadenkreuz ? Hintergründe der Bekleidungsindustrie? ist zu sehen.
Noch bis Samstag, 28. September, ist in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus ein Büchertisch zur ?Fairen Woche? aufgebaut. Mit Titeln aus dem Bestand zu Handel, Kochen, Kleidung, Welternährung, Armut oder Kinderarbeit. Wer sich für diese Bücher interessiert, kann sie ab 1. Oktober in der Stadtbibliothek ausleihen. Hier fand auch der Auftakt zur ?Fairen Woche? statt, bei dem Bürgermeister Klaus Stapf daran erinnerte, dass Karlsruhe seit 2010 ?Fair-Trade-Stadt? ist. Ein Titel, der für die Stadt Ansporn ist, den fairen Handel in Karlsruhe weiter zu fördern. So betrachtet Stapf die ?Faire Woche? mit ihren i23 Veranstaltungen an 21 Orten nicht als ?Event?, sondern als Teil eines Prozesses, ?an dem wir noch lange arbeiten müssen.?     -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe