Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Oktober 2013

Kunst "Unter vier Augen"

OPEN-AIR-GALERIE: Spitzenwerke der deutschen, französischen und niederländischen Porträtmalerei aus der Sammlung der Staatlichen Kunsthalle sind jetzt in der östlichen Kaiserstraße zu sehen. Foto: Stadtmarketing

OPEN-AIR-GALERIE: Spitzenwerke der deutschen, französischen und niederländischen Porträtmalerei aus der Sammlung der Staatlichen Kunsthalle sind jetzt in der östlichen Kaiserstraße zu sehen. Foto: Stadtmarketing

 

Open-Air-Kunsthalle in der östlichen Kaiserstraße

Die Innenstadt ist um eine Attraktion reicher: Erste Bürgermeisterin Margret Mergen eröffnete Anfang der Woche mit der Open-Air-Kunsthalle eine neue und einzigartige Aktion des Kooperationsmarketings aus Stadtmarketing, City Initiative und KASIG.

Die Freiluftkunsthalle in der östlichen Kaiserstraße zeigt bis zum 21. Oktober auf 14 Fahnen ausgewählte Porträts der Ausstellung "Unter vier Augen - Porträts sehen, lesen, hören" der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe.

"Diese Ausstellung unter freiem Himmel wird zum kulturellen Erlebnis für die Besucherinnen und Besucher, an dem alle teilhaben können", freute sich Margret Mergen.

Die 14 bedruckten Fahnen sind zwischen Kreuz- und Kronenstraße an der Oberfahrleitung befestigt. Wie das Stadtmarketing weiter mitteilt,  wurden für die Ausstellung Spitzenwerke der deutschen, französischen und niederländischen Porträtmalerei seit dem 15. Jahrhundert aus der Sammlung der Staatlichen Kunsthalle ausgewählt.

Eigens für die Ausstellung verfasste Texte zu jedem Bild eröffnen den Besuchern eine neue und innovative Perspektive auf die historischen Werke: Bekannte Autoren, Kunstwissenschaftler und Intellektuelle wurden von Kuratorin Dr. Kirsten Voigt eingeladen, sich von Bildern zu Gedichten, Geschichten und Essays inspirieren zu lassen.

Die entstandenen Texte sind als Audiodateien sowie in gedruckter Form verfügbar. Als Museums-Audioguide für die individuelle Erschließung der Bilder fungiert eine eigens entwickelte App zur Ausstellung "Unter vier Augen - Porträts sehen, lesen, hören".

Sie kann kostenlos über verschiedene W-Lan Spots bei den Gewerbetreibenden in der östlichen Kaiserstraße (zum Beispiel Galerie Hess, Eiscafé Cortina, E-plus Store) herunter geladen werden. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe