Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Oktober 2013

Kunstvoll schwitzen mit Hygieia

PROBESITZEN IM NEUEN DAMPFBAD der Vierordt-Therme. Von links: Künstler Wolfgang Thiel, Bäderchef Oliver Sternagel, Bürgermeister Martin Lenz, Majolika-Geschäftsführer Dieter Kistner. Foto: Fränkle

PROBESITZEN IM NEUEN DAMPFBAD der Vierordt-Therme. Von links: Künstler Wolfgang Thiel, Bäderchef Oliver Sternagel, Bürgermeister Martin Lenz, Majolika-Geschäftsführer Dieter Kistner. Foto: Fränkle

 

Neues Dampfbad in Vierordt-Therme / Platz für 15 Popos

Ein Dampfbad bauen - im Grunde sei das nichts Besonderes, meinte Oliver Sternagel, Geschäftsführer der Bädergesellschaft. Es sei denn, man plane etwas "Besonderes", etwas mit Pfiff.

Dieses "Etwas" ist ein 15 Quadratmeter großes Tonnengewölbe mit gelb-grün dominierenden Farben im Vierordtbad, bietet 15 Popos Platz und ist Deutschlands erstes Majolika-Dampfbad.  

Ab sofort können Besucher unter einer himmelblauen Saunadecke den von Wolfgang Thiel gestalteten Schwitztempel besuchen, der ein weiteres Mosaik im seit 2007 begonnenen Sanierungs-Marathon im Vierordtbad ist. Schritt für Schritt entwickelte sich das Bad seither weiter und ließ Bürgermeister Martin Lenz gar von einer "Perle in der Karlsruher Bäderlandschaft" sprechen. Als nächster Bauschritt für die laut Lenz von jährlich insgesamt rund 120.000 Gästen besuchte Therme steht die Verschönerung der Außenhöfe auf dem Programm.

Rückenwind für Majolika

Angetan vom kreativen Ambiente der Dampfstube zeigte sich auch Majolika-Geschäftsführer Dieter Kistner. Inmitten der von Thiel aus der griechischen Mythologie entliehenen Bildideen, lasse es sich in Gesellschaft der in meditativer Haltung verharrenden Göttin der Gesundheit Hygeia "kunstvoll saunieren". Der Rückenwind, den die Majolika derzeit spüre, käme auch mit Aufträgen aus Richtung Stadt und Rathaus. Hell und Licht durchflutet, mit übersichtlich angeordneten Schwitzabteilungen, Duschen, Ruheoasen und dem neuen Dampfbad ist die heimelige Entspannungswelt an der Ettlinger Straße noch ein bisschen attraktiver - und vor allem bunter geworden. -Lä-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe