Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Oktober 2013

Staatspreise für Kunsthandwerk

 

Bis zum 4. Dezember anmelden für Wettbewerb und Ausstellung im Regierungspräsidium

Kunsthandwerker aus Baden-Württemberg können sich ab sofort beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg um die Staatspreise Gestaltung Kunst Handwerk Baden-Württemberg 2014 bewerben.

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg veranstalten den Wettbewerb und die Landesausstellung alle zwei Jahre in einer anderen Stadt. Im Jahr 2014 gehören die Stadt Karlsruhe und das Regierungspräsidium Karlsruhe zu den Veranstaltern. Anmeldeschluss ist der 4. Dezember 2013.

Eine Jury wählt die besten Arbeiten für die Landesausstellung Kunsthandwerk aus. Aus den Zugelassenen werden sechs für den Staatspreis nominiert. Der Staatspreis von insgesamt 15.000 Euro kann dann an bis zu drei Nominierte vergeben werden. Förderverein für das Kunsthandwerk und Ministerium verleihen zudem an einen Kunsthandwerker unter 35 Jahren den Förderpreis für das junge Kunsthandwerk in Höhe von 3.000 Euro.

Gefragt sind selbst entworfene und hergestellte Produkte aus allen Werk- und Materialbereichen. Bewerben können sich Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, die ihren Wohnsitz oder ihre Werkstatt in Baden-Württemberg haben und in die Handwerksrolle eingetragen oder als Künstler einer autorisierten Institution anerkannt sind. Auch Lehrende, Dozierende und Professoren an baden-württembergischen Fachhochschulen und Akademien für Gestaltung können teilnehmen.  Die ausgewählten Arbeiten sind vom 25. Mai bis 20. Juli 2014 im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, zu sehen.

Teilnahmerichtlinien können angefordert werden beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg Karin Schiwek, Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg

Telefon. 0711/123-2578. E-Mail: karin.schiwek@mfw.bwl.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe