Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. Oktober 2013

Bahnen fahren anders

VORARBEITEN IN GANG: Am Kronenplatz steht bis 3. November der Einbau eines vollständigen Gleisdreiecks auf dem Programm. Foto: Fränkle

VORARBEITEN IN GANG: Am Kronenplatz steht bis 3. November der Einbau eines vollständigen Gleisdreiecks auf dem Programm. Foto: Fränkle

 

In den Herbstferien kommt Gleisdreieck an den Kronenplatz

Das Ende der Sperrung der östlichen Kaiserstraße ist in Sicht. Damit die Bahnen ab 18. November das für den weiteren Bau der Kombilösung geltende neue Liniennetz befahren können, steht vom heutigen Freitag, 25. Oktober, 20.30 Uhr, bis 3. November am Kronenplatz der Einbau ein vollständiges Gleisdreiecks auf dem Programm.

Da die Strecke zwischen Marktplatz und Tullastraße dazu für alle Bahnen gesperrt werden muss, gilt in den Herbstferien ein gesonderter Umleitungsplan. Ab dem frühen Morgen des 4. November fahren die Bahnen dann für knapp zwei Wochen bis zum 16. November wieder wie jetzt unter dem Vorzeichen der Sperrung östliche Kaiserstraße. Vom 16. November abends bis zum frühen Morgen des 18. November werden die Gleise in der östlichen Kaiserstraße am Marktplatz an das bestehende Netz angeschlossen und gleichzeitig die Verbindung vom Marktplatz in Richtung Ettlinger Straße getrennt.

Der Umleitungsplan in der Zeit vom 25. Oktober, 20 Uhr, bis 3. November sieht etwa vor, dass die Tramlinie 1 von Oberreut bis zum Marktplatz fährt, dann weiter über Ettlinger Tor und Philipp-Reiß-Straße zur Tullastraße in Richtung Durlach, dann aber nach Wolfartsweier und genauso wieder in umgekehrter Richtung.

Durch Durlach fahren Busse als Ersatzverkehr. Denn an der Haltstelle Durlach-Turmberg wird in den Ferien eine Weiche eingebaut. Die Linie 2 verkehrt von der Siemensallee zum Europaplatz, über Karlstraße, Mathystraße und ZKM zum Hauptbahnhof Vorplatz bis zum Tivoli. Die Linie 8 wird eingestellt, Durlach-Aue und Wolfartsweier werden von der Linie 1 bedient. Infos: www.kvv.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe