Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. Oktober 2013

Brunnen weicht der Kombilösung

Der Marktplatzbrunnen muss - vorübergehend - den Bauarbeiten weichen. Foto: Fränkle

Der Marktplatzbrunnen muss - vorübergehend - den Bauarbeiten weichen. Foto: Fränkle

 

Die Tage des Marktplatzbrunnens sind - vorübergehend - gezählt. Da der Marktplatz ab Mitte November zur Baustelle für die Kombilösung wird, muss der nach Entwürfen von Friedrich Weinbrenner erbaute Brunnen weichen.

Brunnenteile und das Standbild von Großherzog Ludwig werden in den  zentralen Werkstätten des Gartenbauamts eingelagert. Am Dienstag wurden die acht Brunnensegmente entfernt. Diese waren mit einem Nut- und  Federsystem zusammengesteckt und mit Zement vergossen. Mit der Frage, was vom Brunnen und Denkmal ein Original und was ein Nachbau ist, wird sich eine Kuratorin noch befassen. Die Bauteile werden restauriert, ehe der Brunnen nach Wiederherstellung des Marktplatzes wieder aufgestellt wird. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe