Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. November 2013

500 neue Draisler unterwegs

NOCH MEHR ROTE RADLER IN DER STADT: Stadtmarketingchef Norbert Käthler übergab in der Gartenhalle 500 neue "Draisler" an Studierende, die ihren Hauptwohnsitz nach Karlsruhe verlegt haben. Foto Fränkle

NOCH MEHR ROTE RADLER IN DER STADT: Stadtmarketingchef Norbert Käthler übergab in der Gartenhalle 500 neue "Draisler" an Studierende, die ihren Hauptwohnsitz nach Karlsruhe verlegt haben. Foto Fränkle

 

Erstwohnsitzkampagne: Begrüßungspaket für Studenten mit Geschenken und Gewinnspiel

Rot, robust, hochwertig und extrem beliebt sind die Studi-Bikes, die seit 2007 vom Stadtmarketing im Rahmen der Erstwohnsitzkampagne verlost werden.

„Jährlich melden rund 5.000 Studierende ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe an. Damit ist die Erstwohnsitzkampagne eine der erfolgreichsten in ganz Deutschland“, sagte Norbert Käthler, Geschäftsführer des Stadtmarketing, in der letzten Woche bei der Übergabe von weiteren 500 nagelneuen „Draislern". Die neuen Besitzer hatten bei der Wohnsitzanmeldung in ihrem obligatorischen Begrüßungspaket ein Los vorgefunden, das ihnen bei der Verlosung der nicht im Handel erhältlichen „Draisler" Glück bringen sollte.

Wie Käthler betonte, bietet das Begrüßungspaket aber auch ohne den rollenden Hauptgewinn den Studierenden viele Vorteile, die den Semester-Alltag und die Orientierung in der neuen Stadt erleichtern. Neben einem Buch mit Stadtplan, Infos und Tipps enthält es auch Geschenkgutscheine im Wert von 50 Euro, die in 250 Karlsruher Geschäften eingelöst werden können. Daneben gibt es einen kostenlosen „Fest“-Besuch und ein Semesterticket, mit dem der Beschenkte ein Semester lang im gesamten Gebiet des KVV unbegrenzt Bus, Straßenbahn und Zug nutzen kann. Darüber hinaus gehören zwölf Euro Guthaben für  Leihräder der Deutschen Bahn zum Paket.

Damit der Erstwohnsitz unkompliziert angemeldet werden kann, ist im Bürgerbüro im Rathaus am Marktplatz ein Studentenschalter eingerichtet. Die Anmeldung kann zudem in den Bürgerbüros Steinhäuserstraße 22,  Beuthener Straße 42 und Kaiserallee 8 erledigt werden. Mitzubringen ist dazu eine Immatrikulationsbescheinigung sowie Pass oder Ausweis. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe