Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. November 2013

Stärkung der Kindertagespflege

 

Wer Kinder tageweise beaufsichtigt, kann dies in der eignen Wohnung, aber auch in "anderen geeigneten Räumen" tun. In Karlsruhe werden derzeit 38 von 417 Tagespflegekindern unter drei Jahren "außerhalb" gehütet.

Das Interesse an dieser Betreuungsform steigt, deshalb sollen die zehn Standorte bis Ende des Jahres verdoppelt, die Kapazität um mehr als 50 Plätze gesteigert werden. Der Gemeinderat hat jetzt zugestimmt, diesem Modell Zuschüsse zu gewähren - 60.000 Euro (2013) für die Realisierung von vier weiteren Standorten mit 20 Plätzen, 90.000 (2014) für sechs weitere mit rund 30 Plätzen durch Kooperation mit Firmen und Betrieben, die Kindertagespflege als Alternative für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen wollen.

Zur Sicherung und Ausweitung dieser Art der Kindertagespflege hatte der Rat im März bereits den Sachkostenzuschlag erhöht. Damit sollte das Existenzrisiko der selbstständigen Tagespflegepersonen bei Belegungsschwankungen vermindert und sie bei Miet- und Nebenkosten entlasten werden. Außerdem stockt die Stadt auslaufende Investitionsmittel des Bundes für Umbau und Ausstattung „anderer geeigneter Räume“ mit 1.000 bis 3.000 Euro pro neuem U-3-Platz auf. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe