Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. November 2013

Grüne Schätze zeigen

EINBLICK UND EINTRITT in private grüne Refugien erlaubt das Projekt ?Offene Pforte?, das nächstes Jahr in Karlsruhe Generalprobe hat. Foto: Gartenbauamt

EINBLICK UND EINTRITT in private grüne Refugien erlaubt das Projekt ?Offene Pforte?, das nächstes Jahr in Karlsruhe Generalprobe hat. Foto: Gartenbauamt

 

Stadt und BÜGA werben für Projekt "Offene Pforte"

Üppig blühende Gärten und schön gestaltete Höfe rufen Bewunderer auf den Plan. Aber privat ist privat und so bleibt manchem nur, einen heimlichen Blick zu riskieren und die grüne Pracht aus der Ferne zu betrachten. Das ändert sich nun. Die vom Verein Bürgergartenschau 2015 (BÜGA) aus England importierte Idee "Offene Pforte" erlaubt es Zaungästen, näherzutreten.

Das Prinzip ist einfach: Bürgerinnen und Bürger laden an einem Tag oder an einem Wochenende im Jahr zur inspirierenden Besichtigung ihrer grünen Schätze ein. Tauschen Tipps. Teilen, was sie haben. Generalprobe ist im April 2014, zum Stadtgeburtstag 2015 findet die Premiere statt.

In Großbritannien werde diese Tradition seit 1927 gepflegt, berichtete BÜGA-Vorsitzender Horst Schmidt. Hannover orientierte sich 1991 als erste deutsche Stadt am englischen Vorbild und was mit 25 Gärten begonnen habe, zähle derzeit 170 Akteure.

Das Projekt stärke nicht nur das bürgerschaftliche Engagement, sondern auch die "grüne Identität" der Menschen, betonte Bürgermeister Michael Obert. "Wir setzen auf ein sicheres Pferd", wusste auch Gartenbauamtschef Helmut Kern um "die besondere Leidenschaft der Karlsruherinnen und Karlsruher für ihre Gärten".

Wer Garten, Hof, Schul- und Kleingarten öffnen möchte, kann sich telefonisch  unter 0721/133-6701 oder -6726 sowie per E-Mail (hof-dach-fassade@gba.karlsruhe.de) beim Gartenbauamt melden und wird in eine im März 2014 erscheinende Broschüre aufgenommen. Ein Infoblatt mit Anmeldeformular liegt in Bürgerbüros, Ortsverwaltungen und an der Rathauspforte aus. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe