Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. November 2013

Kostenloser Lichtcheck für Radler

Von Fahrradhändlern unterstützte Aktion läuft noch bis zum 28. Februar

Mit einem ersten Fahrrad-Licht-Check direkt an der von Radlern vielbefahrenen Erbprinzenstraße eröffnete das Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz in der letzten Woche die Aktion "Mach dich sichtbar".

Dabei soll den Radlern bewusst gemacht werden, wie wichtig für die eigene Sicherheit gerade in dieser Jahreszeit eine ausreichende Beleuchtung am Fahrrad und eine auffällige Bekleidung sind.

"Eigentlich sollte das eine Selbstverständlichkeit sein, dennoch fahren viele ohne Licht, weil sie denken  'ich sehe noch genug'. Dabei vergessen sie, was alles passieren, kann, wenn man von anderen Verkehrsteilnehmern einfach übersehen wird", beklagte Bürgermeister Michael Obert.

Der Leiter der Karlsruher Verkehrspolizei Peter Westermann schätzt sogar, dass 30 bis 40 Prozent der Radfahrer ohne Licht unterwegs sind. Um ihnen zu ihrer "Erleuchtung" zu verhelfen bietet die Licht-Check-Aktion einige Anreize: Das Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz bietet zwei weitere kostenlose Licht-Checks am Montag, 2. Dezember, von 13 bis 16 Uhr an der Mensa des KIT und am Donnerstag, 12. Dezember, von 12 bis 15 Uhr an der Mensa der Hochschule an.

Weitere kostenlose Licht-Checks führen bis zum 28. November  im Rahmen der Aktion die Radhäuser Bicibene, Bike Lager, Der Ritzler, Die Zweiradwerkstatt, MK Bikes, Planète Velo, Radt + Tat, Radhaus West, Radler Martin, Radwerk sowie Fahrrad Strebel durch. Sie geben zudem 20 Prozent Rabatt auf Material und Montage eines zulässigen Lichts. Gratis dazu gibt es noch ein Reflektorenband und eine Warnweste sowie eine zusätzliche Gewinnchance: Die Stadt verlost unter allen Radlerinnen und Radlern, die bei den Händlern im  Aktionszeitraum ihr Licht auf Vordermann bringen lassen, 20 hochwertige Faltschlösser. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe