Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. November 2013

Stauden-Band setzt Wasserachse fort

Planungsausschuss informierte sich über Entwicklung der Grünflächen in Südstadt-Ost

Im Stadtteilpark Südstadt-Ost soll die Wasserstraße zwischen Men-delssohnplatz und Henriette-Obermüller-Straße in dieser Form nicht bis zum Kreisel fortgesetzt werden.

Vorschläge, wie das lineare Element bei der Fortsetzung der Achse nach Osten dennoch aufgegriffen wird, stellte das Gartenbauamt dem Planungsausschuss vor, der sich vergangene Woche unter Vorsitz von Bürgermeister Michael Obert mit der weiteren Ausgestaltung des Stadtparks befasste.

Die am Fuße der Esplanade verlaufende Wasserachse hat sich im laufenden Betrieb als kosten- und arbeitsintensiv herausgestellt. Dies auch, weil die verschärfte Trinkwasserverordnung einen höheren Aufwand zur Gewährleistung der Wasserhygiene erfordert.

Im Ausschuss wurde zwar bedauert, dass in diesem Punkt von der ursprünglichen Wettbewerbsplanung abgerückt wird, mehrheitlich stimmte das Gremium jedoch der auch mit dem Wettbewerbssieger abgestimmten Änderung zu. Die Achse nach Osten soll nun mit einem Band aus Stauden, Solitärgräsern sowie Bänken fortgesetzt werden. Das Thema Wasser wird an drei markanten Punkten aufgegriffen. Vorgesehen sind zwei naturnah gestaltete Wasserflächen mit Schilfzonen. Das Wasserthema ergänzen bereits realisierte Sprudelbecken an der Baufuge zwischen den Gebäuden "Parkoffice" und "Parkarkaden".

Die Verwaltung informierte den Ausschuss außerdem darüber, dass das Bellevue südlich der Tennisplätze für einen „Garten der Religionen“ in der Überlegung ist. Die kreisförmige Anlage hatte im Ideenwettbewerb zum Stadtjubiläum den Publikumspreis gewonnen. Der Ausschuss konnte sich den „Garten der Religionen“ auf der Fläche nördlich der Stuttgarter Straße gut vorstellen. Das weitere Vorgehen bespricht die Verwaltung mit der Initiativengruppe. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe