Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. Dezember 2013

Global 2013 für Made in Germany

GLOBAL-VERLEIHUNG:  IHK-Ehrenpräsident Bechtold, Botschafter Pratomo, Prof. Dr. Henning (ICT), OB Dr. Mentrup,  IHK-Ausschussvorsitzender Huber und IHK-Geschäftsführer Mengele (v.l.). Foto: IHK

GLOBAL-VERLEIHUNG: IHK-Ehrenpräsident Bechtold, Botschafter Pratomo, Prof. Dr. Henning (ICT), OB Dr. Mentrup, IHK-Ausschussvorsitzender Huber und IHK-Geschäftsführer Mengele (v.l.). Foto: IHK

 

Deutsch-kanadisches Projekt ausgezeichnet mit Außenwirtschaftspreis der TRK

"Made in Germany", die modellhafte Kooperation in innovativer Faserverbund-Fertigungstechnologie vom Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT mit der kanadischen University of Western Ontario wurde in der letzten Woche im Haus der Wirtschaft der IHK Karlsruhe mit dem GLOBAL2013, dem Außenwirtschaftspreis der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) ausgezeichnet.

Schwerpunkt der Kooperation im Fraunhofer Center for Composites Research (FPC) sind Leichtbautechnologien, vor allem im Automobilbau. Auf einer 2.500 Quadratmeter großen Fläche werden im kanadischen London Faserverbundwerkstoffe hergestellt, zudem ermöglicht eine moderne Presse mit einer Presskraft von 2.500 Tonnen die Forschung an Bauteilen im industriellen Maßstab.

"Mit dem FPC steht ein Technikum und Demonstrationszentrum zur Verfügung, das es ermöglicht, in Deutschland entwickelte Technologien für den nordamerikanischen Markt zu validieren und damit zu etablieren", erklärte der Stellvertretende Institutsleiter beim Fraunhofer ICT, Prof. Dr. Frank Henning. Durch die Nähe zum Herzen der nordamerikanischen Autoindustrie könnten Markt- und Technologietrends schnell erfasst werden.

"Das Gewinnerprojekt exportiert Know-how mit der Marke ,Made in Germany' und  sorgt gleichzeitig auch für ein Know-how-Transfer zurück in die TechnologieRegion", sprach Robert W. Huber, Vorsitzender des IKH-Außenwirtschaftsausschusses, bei der Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten Preises von einem vorbildlichen Kooperationsmodell.

Im Rahmen der Veranstaltung, an der als Ehrengast der indonesische Botschafter Eddy Pratomo teilnahm, betonte der TRK-Vorsitzende OB Dr. Frank Mentrup, dass für ihn "Internationalität, verstanden als Querschnittsaufgabe, Wesensmerkmal einer modernen, den globalen Anforderungen gerecht werdenden Regionalpolitik" sei. Im internationalen Maßstab könne eine "Positionierung der Region nur gemeinsam mit den regionalen Partnern in Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft erfolgreich sein". -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe