Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. Januar 2014

Kontorhaus am Weinweg

Ausschuss: Rahmenplan für Großmarkt-Areal erarbeiten

Das Areal des Großmarkts am Weinweg hat noch Verdichtungspotential und bietet daher Entwicklungsmöglichkeiten. Dies war Auslöser für die Erarbeitung einer Rahmenplanung. Im Planungsausschuss vorgestellt wurde vor Weihnachten die Konzeptidee des damit beauftragten Planungsbüros.

Der Ausschuss stimmte zu, auf dieser Grundlage weiter zu arbeiten. Dabei war er der Ansicht, dass das dargestellte Kontorhaus dieser Gesamtplanung weder baulich noch verkehrlich im Wege steht. An diesem mehrgeschossigen Gebäude für Lebensmittellogistik oder auch Verwaltung für "Convenience Food" hat ein im Großmarkt ansässiger Betrieb Interesse bekundet. Dieser benötigt für den eigenen Bedarf zwei Geschossebenen, die übrigen könnten auch von anderen auf dem Großmarkt ansässigen Firmen genutzt werden. Der Ausschuss stand dem Kontorhaus positiv gegenüber. Im nächsten Schritt wird daher die bau- und planungsrechtlich Umsetzung geprüft, die auch die Verkehrsanbindung beinhaltet.

Das Kontorhaus mit Büro- und Repräsentationsflächen wird die Nutzungen des Großmarkts ergänzen. Vorgesehen ist zunächst ein mehrgeschossiger Baukörper im Süden des städtischen Geländes. Die Fläche für hochwertige gewerbliche Nutzung wird Bestandteil des Rahmenplans werden. Die Konzeptskizze sieht für den zentralen Bereich des Großmarkts die Komprimierung der Erschließungsfläche vor. Die so freiwerdenden Flächen sollen für den Ausbau der Hallenbereiche verwendet werden. Zum Bauvorhaben wird vom künftigen Nutzer eine Mehrfachbeauftragung durchgeführt werden. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe