Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. Januar 2014

Wertstoffe und Bioabfall

 

Verträge für Wiederverwertung

Der Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung, den Vertrag mit der Duales System Deutschland GmbH (DSD) für das Jahr 2014 zu verlängern. Dieser betrifft die Erfassung von Verkaufsverpackungen aus Papier, Pappe und Kartonagen und Leichtverpackungen in der "gemischten" Wertstofftonne. Die Stadt erfasst mit der Wertstoffsammlung alle Wertstoffe in einer Tonne. Auch die Verträge mit den anderen Dualen Systemen, derzeit neun kleinere Betreiber, werden verlängert.

Auch über den Transport, die Entsorgung und Verwertung von aussortierten Wertstoffen aus der Wertstofftonne für 2014 stimmte der Gemeinderat ab. Die Lose 1, 2 und 3, unter die etwa Altpapier, Aluminium und Styropor fallen, vergibt die Stadt an die Firma ALBA Nordbaden GmbH. Den Auftrag für Altholz der Kategorie III (Los 4) erhält die Firma A+S Altholz-Verwertung GmbH & Co. KG. Die Vergabe wurde im August 2013 öffentlich ausgeschrieben.

Weiterhin genehmigte der Gemeinderat die öffentlich-rechtliche Vereinbarung zum Transport und zur Verwertung von 4.000 bis maximal 8.000 Tonnen Bioabfall für das Jahr 2014. Mit der Rhein-Main Deponie GmbH soll ein Vertrag zur Verwertung von Bioabfall aus der Stadt geschlossen werden. Die Laufzeit beträgt ein Jahr und kann einmalig bis Ende 2015 verlängert werden. -döp-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe