Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Januar 2014

Hochschulen: Zahl der Studenten wächst stetig

STUDIEREN IN KARLSRUHE: Das KIT und die andern Hochschulen der Fächerstadt verzeichnen ständig steigende Nachfrage. Foto: Fränkle

STUDIEREN IN KARLSRUHE: Das KIT und die andern Hochschulen der Fächerstadt verzeichnen ständig steigende Nachfrage. Foto: Fränkle

 

Karlsruhe ist attraktiver Ausbildungsort

Karlsruhe hat nicht nur in der Einwohnerzahl vor einiger Zeit Mannheim als zweitgrößte Stadt im Lande abgelöst, sondern wird auch als Ausbildungsort zunehmend attraktiver. So meldeten laut Statistischem Jahrbuch 2013 die Karlsruher Hochschulen im vergangenen Jahr erstmals insgesamt über 40.000 Studentinnen und Studenten.

Die Rekordmarke von fast 40.200 Studentinnen und Studenten, die sich im vergangenen Wintersemester an einer Bildungseinrichtung in der Fächerstadt eingeschrieben hatten, bedeutete ein deutliches Plus gegenüber den Zahlen der Vorjahre. Im Wintersemester 2011/2012  etwa hatten die zehn Karlsruher Hochschulen insgesamt 37.500 Immatrikulierte in ihren Verzeichnissen, im Jahr zuvor 34.900. Die Rasanz des Wachstums der Hochschulstadt Karlsruhe verdeutlicht am augenfälligsten der Zehn-Jahres-Vergleich: Im Wintersemester 2003/2004 studierten in Karlsruhe 28.600 junge Menschen.

Wie in den Jahren zuvor fiel auch 2013 der Löwenanteil der Studenten an das Karlsruher Institut für Technologie. 23.900 Studentinnen und Studenten besuchten im vergangenen Jahr Vorlesungen und Seminare am KIT. Doch nicht nur das KIT, an dem 60 Prozent aller in Karlsruhe Studierender eingeschrieben sind, ist auf Wachstumskurs. Auch die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft - sowie die Duale Hochschule Baden-Württemberg verzeichnen seit Jahren steigende Studentenzahlen. An diesen beiden Hochschulen waren zuletzt zusammen knapp 10.400 Personen immatrikuliert, an der Pädagogischen Hochschule 3.700.

Die breite wissenschaftliche Ausbildungspalette in der Fächerstadt vervollständigen die Hochschule für Musik mit 655 Studenten im Jahr 2013, die Karlshochschule (524), die Staatliche Hochschule für Gestaltung (456), die Staatliche Akademie der Bildenden Künste (316) und die Privathochschule EC Europa Campus mit 250 Studenten.
Die Beliebtheit Karlsruhes als Studien- und Ausbildungsort hat auch außerhalb des Campus Folgen. Die zeigen sich etwa in der steigenden Nachfrage nach Wohnraum oder in der Zunahme der Einpersonenhaushalte. Nach dem vom Amt für Stadtentwicklung herausgegebenen Statistischen Jahrbuch lebte Ende 2012 bereits über die Hälfte der Karlsruher Bevölkerung (54,6 Prozent) in Singlehaushalten. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe