Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 31. Januar 2014

Gemeinderat: Paket zur Begrüßung

 

Für Gäste aus Partnerstädten Konzept erarbeiten

Ein Konzept für ein Gästepaket für Besucherinnen und Besucher aus Partnerstädten sagte OB Dr. Frank Mentrup SPD und FDP zu. Zu prüfen sei aber, welche Leistungen Dritter aufgenommen werden sollten.

Der OB plädierte dafür, nur welche von Institutionen in städtischer Regie zu nehmen.

Die SPD wolle, so Gisela Fischer, nach dem Vorbild Nancys Gästen, die nicht offiziellen Delegationen angehörten, vor allem kostenfreien Eintritt in die Museen ermöglichen. An das Gutscheinheft der City-Initiative wollte sich dagegen der Freidemokrat Karl-Heinz Jooß anhängen. In einem Zusatzantrag hatte er noch freie Fahrt im Verkehrsverbund Karlsruhe, Besuche der Bäder und des Zoos, Gastronomieangebote und Betriebsbesichtigungen angeregt, auch als gute Werbung für die Tourismusregion.

"Kein Füllhorn ausschütten" wollte dagegen Lüppo Cramer (KAL). Zuerst kämen die Delegationen aus den (Projekt-) Partnerstädten an die Reihe. Das sah Klaus Heilgeist (CDU) ebenso. Ein Begrüßungspaket à la Jooß sei ein anderes Thema. "Dass Besucher aus den Partnerstädten in Scharen anreisen" glaubte Dr. Christofer Leschinger (GRÜNE) nicht. Er fand ein Begrüßungspaket für Einzelreisende "charmant". -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe