Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 31. Januar 2014

Soziales: Alle unter einem Dach

UNGEZWUNGENE ATMOSPHÄRE:  Bei der Eröffnungsfeier gesellte sich Bürgermeister Martin Lenz zu den Kindern der Gruppenarbeit.

UNGEZWUNGENE ATMOSPHÄRE: Bei der Eröffnungsfeier gesellte sich Bürgermeister Martin Lenz zu den Kindern der Gruppenarbeit.

 

Neue Räume für sozialpädagogische Gruppenarbeit

"Clown Julchen und ihre Zaubermäuse" zeigten bei der Eröffnungsfeier des neuen Zentrums der Sozialpädagogischen Gruppenarbeit nicht nur, wo es lang geht, sie verteilten auch Klopapierblätter als Eintrittskarten. Im Rathaus West sind jetzt alle unter einem Dach.

Bislang fand die "Fürsorge am Nachmittag" (Bürgermeister Martin Lenz) dezentral bei einzelnen Bezirksgruppen des Sozialen Dienstes (SoDi) statt. Die drei neuen Gruppenräume ermöglichen den Beteiligten bessere Arbeit unter besseren Bedingungen und sind fast täglich mit je zehn Kindern belegt.

Seit rund 40 Jahren hat die Stadt sozialpädagogische Gruppenarbeit im Angebot. Zuvor hätten Kinder bei Schwierigkeiten zuhause als Alternative nur Heim oder Pflegfamilie erwartet, erinnerte sich SoDi-Leiter Reinhard Niederbühl. Ambulante und teilstationäre Hilfen habe es damals nicht gegeben. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe