Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 7. Februar 2014

Wirtschaft: Erste Grundschule im Wettbewerb

 

Prämien der Wirtschaftsstiftung für Schulprojekte aus der TechnologieRegion

Zum siebten Mal hatte die Wirtschaftsstiftung Südwest fünf Mal 500 Euro für Schulprojekte zur Berufsorientierung ausgelobt.

"Unternehmertum und Wirtschaft kann nicht früh genug in den Schulen eingebracht werden", begrüßte Marc Sesemann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen, bei der Preisverleihung am Montag, 3. Februar, dass unter den 24 eingegangenen Bewerbungen mit der Karlsruher Viktor- von Scheffel-Schule erstmals eine Grundschule nicht nur teilgenommen hatte, sondern gleich einen der fünf Preise einheimste. Prämiert wurde das Projekt "Technik zum Anfassen" bei dem mit Firmenbesuchen, Experimentiertagen und Ausflügen den Schülerinnen und Schüler die Welt der Technik näher gebracht wird.

"Karlsruhe ist als Stadt der klugen Köpfe bekannt. Damit dies so bleibt und tolle Ideen auch umgesetzt werden können, haben wir diesen Wettbewerb einmal aufgelegt", zeigte sich Karlsruhes Erste Bürgermeisterin Margret Mergen ebenso erfreut wie Der Vorstandsvorsitzende der Wirtschaftsstiftung, Michael Kaiser,  dass sich mittlerweile Schulen aus der gesamten TechnologieRegion Karlsruhe beteiligen. So gehörte zu den Preisträgern auch die Schülerfirma Wooddec des Richard-Wagner-Gymnasiums in Baden-Baden, die Dekorartikel aus Birkenholz herstellt, wobei das Holz nicht nur verarbeitet, sondern der Verbrauch wieder mit Neuanpflanzungen ausgeglichen wird. Eine weitere Prämierung ging an das "Mikrosystemtechnik III", einem Projekt des Melanchton-Gymnasiums in Bretten, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Bedeutung der Mikrosystemtechnik für das tägliche Leben herauszuarbeiten und zugleich den Schülern die Möglichkeit zu geben, praktischer Erfahrungen zu sammeln.

Erstmals zu den Preisträgern gehörte eine linksrheinische Schule. 500 Euro sicherten sich zwölf Schüler der Richard-von-Weizsäcker Realschule plus in Germersheim, die selbst Roboter herstellen und damit schwierige Aufgaben lösen. Nicht den ersten Scheck im Wettbewerb strich die Nordschule Neureut ein. Dort wird eine Holzterasse im Schulhof in Zusammenarbeit mit einem Zimmermann und dem Gartenbauamt der Stadt Karlsruhe weiter ausgebaut.  -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe