Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. Februar 2014

Gemeinderat: Kriterien bereits gängige Praxis

 

Die Verwaltung solle gewährleisten, dass bei allen Vergaben städtischer Aufträge die Ausschreibung sozialer Kriterien sowie Kriterien der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes berücksichtigt werden. So wollten es die Grünen.

Der Antrag sei zwar gut, meinte Hans Pfalzgraf (SPD), aber längst erledigt. In ihrer Stellungnahme teilte die Stadt mit, die gewünschten Kriterien seien bereits für alle Dienststellen verbindlich.

Auch Margot Döhring (KAL) und Thomas Kalesse (FDP) hielten den GRÜNE-Antrag für überflüssig. Er beschreibe lediglich eine Verwaltungsrealität und tauge allenfalls für eine Gemeinderatsanfrage, so Döhring. Gabriele Luczak-Schwarz (CDU) machte ihrem Unmut mit dem Vorschlag Luft, GRÜNE-Stadträte sollten in der Verwaltung hospitieren, um solch „überflüssige Anträge“ zu vermeiden. -Lä-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe