Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 7. März 2014

Stadtgeburtstag: Majolika-Besher zum Jubiläum

 

Miteinander feiern, miteinander trinken: Zum 300. Stadtgeburtstag gibt es dafür eine eigens kreierte Becherserie aus der Majolika.

„Der Traum wird wahr" könnte der erste Karlsruher Becher heißen, betonte Stadtmarketingchef Norbert Käth­ler. bei dessen Vorstellung. Der Becher zeigt den schlafenden Markgraf Karl Wilhelm, der laut Legende genau am Platz des heutigen Schlossturms träumte, hier seine neue Stadt gründen zu wollen. Sein von einer fliegenden Ente geführter träumerischer Blick reicht über das Schloss Richtung Fächerstadt.

Die Idee für die Serie entwickelte Künstlerin Hannelore Junghans mit der Architektin Barbara Friedrich. Als weitere Motive schweben Junghans unter anderem „Technik und die Lage Karlsruhes mit seinen vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung" vor.

Bei der Gestaltung hat sie unter Verwendung der städtischen Farben völlig freie Hand. Alle drei Monate soll nun ein weiteres Motiv heraus kommen.  Majolika-Ge­schäfts­­führer Dr. Dieter Kistner hofft, dass möglicht viele Menschen an die mit der Majolika verbundene Tradition anknüpfen und die Keramikbecher zum jubiläumsträchtigen, „mit spitzer Feder gerechneten" Preis von 20.15 Euro kaufen.

In Aussicht stellt er außerdem eine „noch exklusivere, klassizistische Weinbrennerserie".  „Als Botschafter der Stadt" sieht Majolika-Stiftungsvorsitzender Klaus Lindemann die mit neuester Technik bei 1.240 Grad  gebrannten handgefertigten und außerdem angenehm in der Hand liegenden Stücke. -cal- 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe