Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. März 2014

Kultur: Voneinander lernen

Kontinuität und Unterstützung bei Projekten gefragt / Museumsleitertreffen der Partnerstädte

Die art zog Kreise. Zur Kunstmesse kamen auch Leiterinnen und Leiter von Museen aus den Partnerstädten in die Fächerstadt. Ihr Ziel: bei Gesprächen und Ausstellungsbesuchen einander und die jeweiligen Institutionen kennen zu lernen, bereits vorhandene Kontakte zu intensivieren und Gelegenheiten zur Zusammenarbeit auszuloten.

Gefragt ist zudem internationales Miteinander bis hin zur Bildung eines Museumsnetzwerks. Und natürlich waren alle daran interessiert, sich voneinander in der Praxis Bewährtes oder Innovatives abzuschauen. So stellte etwa das multiethnisch geprägte Nottinghamer Museum "New Art Exchange" seine Strategien vor, Menschen aus vielen Nationen, die in der Umgebung wohnen, einzubeziehen und so an das Haus zu binden.

Auf großes  Interesse stieß auch die im ZKM praktizierte Verknüpfung zwischen Forschung, künstlerischer Produktion und Veranstaltungen wie Ausstellungen oder Filmpräsentationen. sowie im Badischen Landesmuseum die ständige Schau Weltkulturen. Letztere werden im Prozess ständiger gegenseitiger Beeinflussung gezeigt.

Temeswar und Rijeka baten um Unterstützung bei ihren für 2020 und 2021 geplanten Bewerbungen als Kulturhauptstädte Europas. Gefragt waren auch gemeinsame Ausstellungsprojekte, gerne auf der Grundlage der eigenen Sammlungen.  Allen gemeinsam war der Wunsch, solche Treffen regelmäßig fort zu setzen. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe