Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. März 2014

Gemeinderat: Tulpeninseln zum Geburtstag

TULPEN ALLERORTEN hätten Stadtgründer Karl Wilhelm gefallen. Foto: Müller-Gmelin

TULPEN ALLERORTEN hätten Stadtgründer Karl Wilhelm gefallen. Foto: Müller-Gmelin

 

Karlsruhe soll nach dem Willen der SPD aufblühen

Zum Stadtgeburtstag soll Karlsruhe aufblühen. Dafür stiftet das Garten-bauamt eine Tulpe pro Einwohner.

200 000 Zwiebeln pflanzt es selbst ein, 100 000 gibt es an die Bürgervereine für gemeinschaftliche Aktionen. Mit ihrem Antrag griff SPD-Stadträtin Gisela Fischer den Willen der Bürger auf, „sich aktiv an der Gestaltung ihres Umfelds zu beteiligen“. „Wunderbare Idee“, lobte Bettina Meyer-Augenstein (CDU). Auch Thomas Hock (FDP) und GRÜNE-Stadtrat Manfred Schubnell konnten dem „schönen Bild“ etwas abgewinnen. Kindheitserinnerungen an die Bundesgartenschau weckte die Diskussion bei Dr. Eberhard Fischer (KAL): „da waren überall Tulpen, das hat mich sehr beeindruckt“. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe