Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. April 2014

Radverkehr: Das Fächerrad kommt

 

Prüfung des Namensrechts verzögerte Start des Leihfahrrads

Fächerrad wird es heißen, das neue Leihrad von Nextbike in Karlsruhe. Das steht seit einigen Tagen fest. Vor einigen Wochen konnten alle Karlsruherinnen und Karlsruhe per Internet-Umfrage aus den vier vorgeschlagenen Namen DraisBike, Karlette, karls.rad, draiscycle und Fächerrad ihren Favoriten auswählen.

Knapp 1.800 Teilnehmer haben mitgemacht, 31 Prozent haben sich für Fächerrad entschieden, rund 26 Prozent  für karls.rad, ein Viertel für karlette. Unter allen Teilnehmern hat die Stadt fünf Einkaufsgutscheine verlost, einzulösen bei Fahrradhändlern. Die Gewinner werden informiert.

„Wir freuen und auf das Fächerrad im Karlsruher Stadtbild“, betonte Bürgermeister Michael Obert. Das Leihfahrrad-System sei ein wichtiger und gut angenommener Baustein im Radförderkonzept und passe ideal zur Verknüpfung der umweltschonenden Verkehrarten.

Die Prüfung des Markenrechts war sehr aufwändig, was den Start verzögert. Bei aller Vorbereitung benötigt es Vorlaufzeit, ein neues System mit über 300 Rädern zu implementieren. Aktuell arbeiten Nextbike und Stadt Hand in Hand an einem Starttermin Ende Mai, spätestens Anfang Juni. Vor allem muss die Infrastruktur vor Ort aufgebaut werden. Hierzu gehören auch feste Standorte, die zusätzlich zur Flexzone - im Kerngebiet und Durlach -  zunächst in der Nordweststadt, in Knielingen und der Waldstadt errichtet werden. Nach einmaliger Anmeldung ist der Verleih per Anruf, App am Stationsterminal und Bordcomputer am Rad möglich. Info: www.faecherrad.de. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe