Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. April 2014

Schulen: Mit Mälzer macht das Kochen Spaß

 

TV-Koch heizte mit Schülern die neue Küche der Werner-von-Siemens-Schule ein

Ernährungsbildung wird an der Werner-von-Siemens-Schule in der Nordweststadt schon lange groß geschrieben: Bereits bei der Einschulung gibt's eine Schultüte mit frischem Obst, die Schüler lernen auf dem Weg zum „aid"-Ernährungsführerschein den praktischen Umgang mit Lebensmitteln, es gibt eine Aktion gesundes Pausenfrühstück, Gemüse und Kräuter kommen aus dem Schulgarten und es wird ein Cateringservice für gesundes Fingerfood angeboten.

„Ein Traum wird wahr", freute sich in der letzten Woche Schulleiterin Sylvia Schäfer in Anwesenheit von Bürgermeister Martin Lenz bei der offiziellen Eröffnung der neuen Schulküche. Das 80.000 Euro teure Prunkstück hat die Schule im Wettbewerb „Klasse Kochen!" gewonnen, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, der Bertelsmann  Stiftung, dem Germersheimer Möbelhersteller Nolte und dem TV-Koch Tim Mälzer.

Für die Schülerinnen und Schüler war es schon alleine deshalb ein besonderer Tag, weil Mälzer nicht nur zu einem Kochevent angereist war, sondern auch jede Menge Zeit mitbrachte, um nicht nur Autogrammwünsche zu erfüllen, sondern auch  ihre Fragen zu beantworten.

„Ich habe mich viel mit Ernährung beschäftigt und dabei festgestellt, dass in jungen Jahren vieles sträflich vernachlässigt wird. Später muss dafür viel Geld investiert werden, um die Schäden auszugleichen, die durch falsche Ernährung und wenig Bewegung entstehen", machte Mälzer deutlich, warum er sich für eine besonders „ausgewogene Ernährung" engagiert. „Die Schüler haben Lust sich damit zu beschäftigen und sie haben auch Lust zum Kochen, es kommt nur auf die Verpackung an, wie es vermittelt wird" beließ es Mälzer nicht nur bei der Theorie, sondern legte dann zusammen mit zehn Schülerinnen und Schülern in der neuen Küche selbst mit Hand an.

Zunächst gab er Tipps dazu, wie die 1.000 Euro teure Grundausstattung, die es obendrein zum Gewinn gab, eingesetzt wird, bevor es an die Töpfe ging. Nach der Zubereitung einer vegetarischen Bolgnese mit Tagliatelle zeigte der Koch den Kids wie eine leckere Alternative zu Fast-Food aus dem Pappkarton aussehen kann: Zu Hühnchen Nuggets aus „nicht zusammengeklebtem Fleisch" bereiteten die Jungköche einen schmackhaften Mango-Dip und Coleslaw, einen amerikanischen Krautsalat aus Spitzkohl zu. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe