Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. April 2014

Zoo: Paten für Exoten

 

Umbau Tullabad im Zeitplan / Bank-Azubi-Projekt / Spendenkampagne der Zoofreunde

Der Wechsel vom Hallenbad in ein Exotenhaus wird Tag für Tag sichtbarer: Das Dach des Tullabads ist geöffnet, die Oberlichter wurden eingebaut, das Innengerüst in der großen Schwimmhalle konnte mittlerweile abgebaut werden. Die Arbeiten sind im Zeitplan, nun nimmt die Flusslandschaft Gestalt an.

Sie bietet der Lebensgemeinschaft aus Wasserschildkröten, Reptilien, Faultieren, Flughunden oder auch Vögeln eine neue Heimat. Grund für die Zoofreunde Karlsruhe, ihre Spendenaktivitäten gezielt auf das Exotenhaus zu lenken. Zwar stelle der vom Gemeinderat bewilligte 18,5-Millionen-Etat den Umbau des Tullabads in ein „für Tier und Mensch funktionierendes Exotenhaus“ sicher. Unabhängig davon kann sich die Vorsitzende der Zoofreunde Karlsruhe, Gisela Fischer, vorstellen, dass Spendengelder noch „das eine oder andere Sahnehäubchen ermöglichen“.

Darum möchte der Verein in den nächsten Wochen die „Werbetrommel“ für das Exotenhaus rühren. Möchte auch gezielt dem Zoo verbundene Menschen und Unternehmen ansprechen. Ein Mitstreiter-Team hat sie schon: die fünf Auszubildenden der Spar- und Kreditbank. Sie haben sich entschieden, dass ihr Azubi-Projekt, das diesjährige Gewinn-Sparen der Bank, dem Exotenhaus  zugute kommen soll. Engagieren können sich hier Kunden der Bank. Von ihrem Loseinsatz geht ein Teilbetrag an den Zoo (Info: www.skb-karlsruhe.de).

Seit September 2013 betreuen die Zoofreunde die Zoopaten. 2015, wenn der Zoo sein 150-jähriges Bestehen feiert, soll das Exotenhaus das neue Schmuckstück der Anlage sein. Mit dem Zooverband halte der Zoo wegen der künftigen Bewohner des Exotenhauses Kontakt, informierte Zoopädagogin Dr. Ulrike Stephan. Letztlich werden die momentan im Karlsruher Zoo noch nicht gehaltenen Tiere aus 15 bis 20 europäischen Zoos kommen. Die im Exotenhaus gehaltenen Tiere möchten die Zoofreunde demnächst auf ihre Internetpräsenz stellen - Paten für die einzelnen Tierarten sind gerne gesehen! Info: www.zoofreunde-karlsruhe.de. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe