Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. April 2014

19. Präventionstag: Theater, Boxen und Schüleruni

 

Veranstaltungen für Schulen und Kindergärten

Rund 3.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen erwartet der 19. Deutsche Präventionstag am 12. und 13. Mai im Karlsruher Kongresszentrum.

Der Kongress mit seinen Vorträgen und Foren richtet sich jedoch nicht nur an erwachsenes Fachpublikum, sondern bietet auch ein umfangreiches Programm für Schülerinnen und Schüler sowie für jüngere Kinder. Schulen, Kindergärten, Horte und Tagesstätten sowie Verbände, Vereine und Initiativen aus Karlsruhe und der Region können sich für die Schüleruni und das Bühnenprogramm anmelden.

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup hat diese Woche alle Schulleiterinnen und Schulleiter per Brief eingeladen, die kostenlosen "Angebote rund um Themen wie soziale Kompetenz, Selbstbewusst­sein, Gewaltprävention, Verkehrserziehung oder soziale Netzwerke" zu nutzen. Auf dem Programm der Schüleruni stehen drei Angebote: Change City, ein Onlinespiel gegen Menschenfeindlichkeit, in das sich Schülerinnen und Schüler vor Ort mit Unterstützung des Schauspielers Alexej Boris einbringen können, ein Vortrag zum Thema "Was man mit Spielen lernen kann und was nicht..." sowie Informationen über neue Ansätze in der Verkehrs- und Mobilitätssicherheit.

Das Bühnenprogramm umfasst elf Veranstaltungen. Für Mädchen und Jungen ab vier Jahren geeignet sind die Aufführungen "Pfoten weg" der Konstanzer Puppenbühne sowie "Das kleine Zebra - die etwas andere Verkehrserziehung" des Lan­deskriminalamts Baden-Würt­temberg. Das Sandkorn-Theater zeigt "Eins auf die Fresse" - ein Stück um die "alltägliche Gewalt", und "Rattenklatschen" ist ein Theaterprojekt gegen Gewalt und für mehr Mitgefühl. Außerdem treten der Kinder- und Jugendzirkus "Cabuwazi" und die Streetdance-Gruppe "M.O.B. Showcrew" auf. Weitere Titel im Bühnenprogramm sind "Romeo added Julia", "Mein Körper ist mein Freund II", "Püppchen - Prävention zum Thema Essstörungen", "Gemeinsam stark" des Aktionsbündnisses Amoklauf Winnenden" und das Jugendmusical "Frosch mich". Außerdem bietet die Opferhilfeorganisation Weißer Ring am 12. Mai zwei Boxtrainings gegen Gewalt an - mit Regina Halmich und dem deutschen Meister im Hochschulboxen, Markus Regele. Und am 13. Mai gibt es interaktive Übungen zur Frage "Was kann ich gegen Cyber-Mobbing tun?". Weitere Informationen und Anmeldung zu den Angeboten im Internet unter www.dpt-uni.de. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe