Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. April 2014

Feuerwehren: Lob für Engagement

GUT GELAUNT: (v.l.) Polizeidirektor Roland Lay, Bürgermeister Klaus Stapf und Ulrich Volz, Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband.              Foto: Knopf

GUT GELAUNT: (v.l.) Polizeidirektor Roland Lay, Bürgermeister Klaus Stapf und Ulrich Volz, Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband. Foto: Knopf

 

Jährliche Dienstversammlung des Stadtfeuerwehrverbands

Zu ihrer turnusmäßigen Verbands- und Dienstversammlung traf sich kürzlich die Feuerwehr Karlsruhe in Knielingen. Im Stadtfeuerwehrverband sind die Wehr der Stadt Karlsruhe mit Berufs- und freiwilliger Wehr sowie die vier Werksfeuerwehren des Stadtkreises vertreten.

Begrüßt wurden die Brandbekämpfer von Ulrich Volz, dem Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbands. Von einem ebenso „harmonischen wie kompetenten Miteinander aller Einsatzkräfte“, sprach Bürgermeister Klaus Stapf. „Die Wehren arbeiten mit viel Engagement. Mein großer Respekt und Dank dafür“, so der Feuerwehr-Dezernent.

Aufgrund des Klimawandels und des Extremwetters würden die Anforderungen an die Wehren immer höher. Auch die Bedeutung der Jugendwehren betonte er. Ziel müsse es sein, Jugendliche, Frauen und Migranten für die Tätigkeit zu begeistern. Künftig soll die Alarm- und Ausrückordnung überarbeitet werden. Auch über den Neubau der Hauptfeuerwache und der integrierten Leitstelle berichtete Stapf.

Polizeidirektor Roland Lay referierte zur Thematik „Kommissar Feuerwehrmann – wie die Wehr der Polizei bei der Aufklärung von Brandstiftungen helfen kann.“ Das Teamwork funktioniere bereits jetzt sehr gut, wie die Aufklärungsquote von 60 Prozent belege. Geehrt mit der Ehrenmedaille in Silber des Landesfeuerwehrverbandes wurden Willi Litzenberger und Wilhelm Höger. Ferner wurde Ulrich Volz ausgezeichnet. Der Stadtfeuerwehrverbandschef erhielt das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe