Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 2. Mai 2014

Kultur: Fest-Premieren zum Jubiläum

OHNE DIE FEST-FANS WÄRE ALLES NICHTS: Die 30. Ausgabe des beliebten Festivals in der Günther-Klotz-Anlage bietet wieder alles für wenig oder gar kein Geld - Hügelkulisse, Musik, Spiel, Spaß und Sport. Foto: Bastian

OHNE DIE FEST-FANS WÄRE ALLES NICHTS: Die 30. Ausgabe des beliebten Festivals in der Günther-Klotz-Anlage bietet wieder alles für wenig oder gar kein Geld - Hügelkulisse, Musik, Spiel, Spaß und Sport. Foto: Bastian

ZAZ sollte eigentlich schon 2011 auf dem Fest spielen, aber wegen einer Bretagne-Tour blieb es beim guten Vorsatz. Jetzt kommt sie. Foto: pr

ZAZ sollte eigentlich schon 2011 auf dem Fest spielen, aber wegen einer Bretagne-Tour blieb es beim guten Vorsatz. Jetzt kommt sie. Foto: pr

 

Tickets für 30. Festivalausgabe sind im Verkauf / Patrice, BossHoss und Zaz

Wer zu lange wartet, hat schlechte Karten und wenn es dumm läuft, womöglich gar keine - die Tickets für das Fest vom 25. bis 27. Juli in der Günther-Klotz-Anlage sind heiß begehrt.

Das ist nicht neu. Wenn aber „Wir sind Helden”-Frontfrau Judith Holofernes mit ihrem Solo-Debüt, die Indie-Rocker Madsen, Reggae-Sänger Patrice, der als britischer Bruce Springsteen gehandelte Frank Turner & The Sleeping Souls, die Ska-Band Mad Caddies oder die Französin Zaz das Line-Up der Hauptbühne bilden, dann sollte man sich rasch entscheiden. Denn schon als im Dezember mit „The BossHoss“ und Jupiter Jones die Namen der ersten beiden Acts veröffentlicht wurden, war ein Großteil des für den Weihnachtsverkauf limitierten Kontingents von 20.000 Tickets innerhalb weniger Tage weg.

Es ist die 30. Ausgabe eines der größten Open-Airs der Republik und das fünfte in der Regie von Martin Wacker, Geschäftsführer der Event-GmbH. Bei einer Pressekonferenz in der Sparkasse setzte dieser die zweite Vorverkaufswelle in Gang.

Sämtliche Künstler auf der Hauptbühne feierten zumindest in der aktuellen Besetzung beim Jubiläum Fest-Premieren, war Wacker stolz. Und sechs Bands spielten gar exklusiv im Südwesten. BossHoss kennen den Mount Klotz voller Menschen bislang nur von Bildern, der Anblick sei „unglaublich“ Die Berliner, die Country, Cowboyhut und weiße Rippenshirts wieder salonfähig gemacht haben, versprachen im Interview mit einem lokalen Fernsehsender „einen Satz heiße Ohren“ - musikalisch, versteht sich.

Auch ohne Eintritt kommen Gäste auf dem Großteil des Festivalgeländes zum Zuge. Sportfreaks und Familien sowieso, aber eben auch Musikbegeisterte. Das Fest beteiligt sich am European Talent Exchange Program (ETEP) und kommt damit leichter an Musiknachwuchs wie die Belgierin Coely oder die Soul Sister Dance Revolution. Es lohnt sich also, auch einen Blick auf das Programm der Feldbühne zu werfen.

Neu ist die Broschüre „Du bist SICHERheit“, die sich mit Empfehlungen direkt an die Festival-Besucher richtet. Der kostenlose Flyer wird erstmals beim Präventionstag am 12. und 13. Mai im Kongresszentrum präsentiert. Karten zu fünf Euro sind erhältlich etwa bei Filialen der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen, in allen regionalen BNN-Geschäftsstellen, im Rock Shop, im BGV-Kundencenter oder im Café mit Job. Weitere Infos: www.dasfest.de. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe