Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 2. Mai 2014

Kultur: Onlinekanal für Kulturschaffende

SEHEN WAS LOS IST: Der städtische Kulturkalender hilft weiter.  Foto: Fränkle

SEHEN WAS LOS IST: Der städtische Kulturkalender hilft weiter. Foto: Fränkle

 

Ein Klick auf www.karlsruhe.de, dann rechts auf „Veranstaltungsmonat“ und links auf „Kultur“ und schon ist man mitten drin, im bunten Geschehen der lokalen Kulturszene. Seit 2001 bietet das Kulturamt einen Onlinekanal für Kulturinstitutionen und Kulturschaffende an.

Auch Künstler, Kleinkünstler oder Studenten können in einer rechten Spalte unter der „Termineingabe und Anmeldung“ ihre Programme oder Initiativen dem Kulturamt mit Datum, Bild und einer kurzen Beschreibung melden. Ein Link auf die eigene Homepage ist ebenfalls möglich. Das Amt schaltet dann die kostenlose Veröffentlichung frei. Voraussetzung: Die Veranstaltung findet in Karlsruhe statt, ist öffentlich zugänglich und von öffentlichem Interesse.

Mit dieser Einrichtung gibt die Stadt auch kleinen, aufstrebenden Gruppen und engagierten Personen eine öffentliche Plattform. Rund elf Millionen Seitenaufrufe pro Jahr meldet das Amt für den gesamten städtischen Veranstaltungskalender, der auch Einträge für „Sport“ und „Stadtleben“ anbietet. Also, einfach mal reinschauen und selber aktiv werden. Wer Fragen hat, wendet sich an das Kulturamt. Gabriele Glutsch hilft unter der Telefonnummer 0721/133-4033 weiter.  -Lä-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe