Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Mai 2014

Präventionstag: Im täglichen Leben Vorsorge treffen

 

Netzwerk der Prävention in Stadt- und Landkreis / Gemeinschaftsstand in Schwarzwaldhalle

Prävention ist im Sinne der Daseinsvorsorge auch ein wichtiges Thema für die Stadtverwaltung: Viele Dienststellen arbeiten in Form von Beratungsangeboten und Projekten unter anderem daran, Gewalt, Rassismus oder Drogenmissbrauch zu verhindern.

Über dieses Engagement informiert die Stadt Karlsruhe zusammen mit Partnern im Rahmen des Deutschen Präventionstags am Montag, 12., und Dienstag, 13. Mai, an einem Gemeinschaftsstand in der Schwarzwaldhalle. Dort stellt sich das Stadt- und Landkreis umspannende Präventionsnetzwerk Karlsruhe vor und der KVV zeigt seinen Präventionsfilm „Stell Dich nicht taub“. Außerdem informiert die Sozial- und Jugendbehörde über Beratung, Jugendamt und Sozialen Dienst, das Ordnungsamt stellt den kommunalen Ordnungsdienst vor. Das Schul- und Sportamt präsentiert am Gemeinschaftsstand seine Projekte zur Vermeidung von Gewalt, Drogenmissbrauch und Vandalismus unter Kindern, das Kulturamt informiert über die Karlsruher Wochen gegen Rassismus sowie das Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen KIX (21. bis 24. Mai) und JUX (22. bis 25. Mai). Außerdem stellt das Badische Staatstheater sein Projekt Kulturlotsen vor, das städtische Gleichstellungsbüro „Häusliche Gewalt überwinden“.

Auch auf dem Festplatz gibt es zahlreiche kostenlose Angebote. So veranstaltet der städtische Umwelt- und Arbeitsschutz die ersten Karlsruher Gesundheitstage (Beitrag dazu auf Seite 1). Das Schul- und Sportamt richtet am Montagnachmittag ein Streetballturnier aus und präsentiert an beiden Tagen sein Sportmobil. Das Seniorenbüro informiert über Pflegestützpunkte.

Am 12. Mai stehen die Gesundheitstage von 9 bis 18 Uhr offen, am 13. Mai von 9 bis 16.30 Uhr.

Weitere Infos zum Präventionstag unter: www.karlsruhe.de/dpt, www.praeventionstag.de.

Schüleruni und Theater

Der Deutsche Präventionstag veranstaltet auch ein Programm für Kindergärten und Schulen mit Schüleruni und Theaterstücken. Im Rahmen dieses Angebots zeigt das Sandkorn-Theater am Montag von 8.30 bis 10.30 Uhr, für angemeldete Schulklassen im Alfred-Mombert-Saal in der Stadthalle das Stück „Eins auf die Fresse“ (ab 13 Jahre). Und das Werkraumtheater zeigt auf dem Festplatz an beiden Tagen Sequenzen aus dem Stück „Am Ende der Angst", Thema ist sexuelle Aggression im Jugendalter. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe