Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Mai 2014

Gemeinderat: Messe Anschluss an DB-Strecke?

 

Gleisneubau weiter im Blick

Die Messe Karlsruhe habe sich in den zehn Jahren ihres Bestehens bestens entwickelt. Was ihr noch fehle, sei eine gute Schienenanbindung, erläuterte Bettina Meier-Augenstein den Antrag der CDU-Fraktion, die Machbarkeit einer Schienanbindung mit Endhaltestelle Messe zu prüfen.

Zweifel an der Realisierbarkeit hatte Johannes Honné (Grüne), weil "die Bahn nicht so häufig fahren würde". "Der Antrag weckt falsche Erwartungen", zeigte sich Hans Pfalzgraf verärgert, und auch Heinz Golombeck (FDP) sah das Thema von der CDU "nur aufgewärmt".

"Viele andere Linien wären wichtiger", hält Dr. Eberhard Fischer (KAL) die Messe nicht so schlecht angebunden und das Projekt in den nächsten 20 Jahren nicht für machbar. Nicht so schwarz wollte Jürgen Wenzel (FW) sehen und OB Dr. Menrup erklärte: "Wir sind ernsthaft dran". Der Anschluss an die DB-Strecke sei im Verkehrsentwicklungsplan der Stadt beschlossen und werde auch in den Nahverkehrsplan als perspektivisches Projekt aufgenommen. Gespräche mit der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg und der DB sollen im Zusammenhang mit der Neubaustrecke Basheide-Rastatt-Tunnel geführt werden. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe