Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Mai 2014

Nahverkehr: High-Tech-Trams eingetroffen

 

„Citylink“ soll ab September durch die Stadt rollen

Die erste der 25 bestellten Niederflur-Stadtbahnen hat kürzlich ihren Einsatzort in der Fächerstadt erreicht. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) setzen mit der Baureihe „Citylink“ auf eine neue Generation von Stadtbahnfahrzeugen.

Die Tram NET 2012 ist niederflurig und damit an den entsprechend ausgebauten Haltestellen barrierefrei. Sie ist klimatisiert und erfüllt die neuesten Crash-Normen. Schon im September sollen sieben der Bahnen durch die Karlsruher City rollen. Für Ende des Jahres ist auch die Eisenbahnzulassung für einen späteren Einsatz auf den AVG-Strecken S1 und S11 vorgesehen.

Von „einem Quantensprung in der Fahrzeugflotte“ sprach die scheidende Erste Bürgermeisterin Margret Mergen bei der Präsentation der Stadtbahnen im Bauhof West. Die Investitionssumme beträgt rund 75 Millionen Euro. Produziert wurden die High-Tech-Trams im spanischen Valencia. Dort durchliefen sie bereits wichtige Testschleifen und wurden von den VBK-Projektleitern bei der Abnahme akribisch geprüft.

Das Heck der Tram kam über den Seeweg und Tieflader über Belgien in die Fächerstadt. Das Zugteil wurde via Landweg über Bordeaux und Lauterbourg transportiert. Bis August soll die Zulassung erfolgen. „Das ist ein ambitionierter Zeitplan. Aber wir möchten die Fahrzeuge so schnell wie möglich unseren Kunden zur Verfügung stellen. Dank der kooperativen Zusammenarbeit mit der Technischen Aufsichtsbehörde sind wir sehr zuversichtlich, dass das klappt“, so Christian Höglmeier, technischer Geschäftsführer der VBK. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe